Samsung Galaxy S6 ohne Snapdragon 810

Hinweise verdichten sich

Wir hatten bereits berichtet, dass das Samsung Galaxy S6 vermutlich ohne ein SoC der Firma Qualcomm auf den Markt kommen könnte. Verantwortlich sind die Überhitzungsprobleme mit dem Qualcomm Snapdragon 810. Jene Angaben verdichten sich nun, denn laut dem Wirtschaftsmagazin Bloomberg haben mehrere Insider bestätigt, dass Samsung in der Tat auf den Qualcomm-Chip verzichten werde. Stattdessen wolle Samsung nun, auch um auf Nummer sicher zu gehen, ausschließlich seine Exynos-Chips für sein kommendes Smartphone-Flaggschiff verwenden.

Anzeige

Gleichzeitig hat ein Manager Samsung bestätigt, dass die offizielle Vorstellung des Samsung Galaxy S6 am 2. März 2015 anlässlich des Mobile World Congress 2015 in Barcelona erfolgen werde. Zu den weiteren technischen Daten des Geräts ist aktuell aber noch alles offen. Man rechnet damit, dass Samsung sich mit dem S6 nach den eher enttäuschenden Verkaufszahlen des S5 an einer Revolution versuchen werde, um wieder Schwung in sein Segment für High-End-Smartphones zu bringen.

Quelle: Bloomberg

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.