Nvidia mit neuen Umsatzrekorden

Sowohl im letzten Quartal als auch im ganzen letzten Jahr

Nvidia hat gestern Abend die Ergebnisse seines letzten Quartals vorgelegt und dabei neue Umsatzrekorde vermeldet. Das gilt sowohl für die letzten drei Monate als auch für das ganze fiskalische Jahr 2015, das Ende Januar abgeschlossen wurde. Der Quartalsumsatz wurde um 9 % und der Jahresumsatz um sogar 13 % gesteigert – jeweils gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die Gewinnzuwächse fallen prozentual noch höher aus.

Anzeige

Der Reihe nach: der Umsatz des vierten Quartals von Nvidias fiskalischem Jahr 2015 stieg gegenüber dem Vorjahr von 1,14 auf das neue Rekordhoch von 1,25 Milliarden US-Dollar (+9 %). Gleichzeitig legte der Gewinn von 147 auf 193 Millionen US-Dollar zu (+31 %).
Gegenüber dem dritten Quartal (Herbst 2014) stieg der Umsatz allerdings lediglich um 2 % und der Gewinn um 12 %.
Für Nvidias gesamtes fiskalisches Jahr 2015 (Feb. 2014 bis Jan. 2015) lag der Umsatz bei $4,68 Mrd., ein Plus von 13 % gegenüber dem Vorjahr ($4,13 Mrd.). Den Jahresgewinn konnte Nvidia um satte 43 % steigern – von $440 Mio. auf zuletzt $631 Mio., was ebenfalls ein neuer Rekord für die Firma ist.

Betrachtet man die drei wichtigsten Produktsparten von Nvidia, so wird schnell deutlich, dass der weitaus größte Teil des Umsatzes immer noch aus dem GPU-Bereich mit GeForce, Quadro, Tesla und Grid kommt. Die Sparte um Tegra und andere SoC sowie alle übrige Einnahmen wie z.B. Lizenzeinnahmen durch Patentabkommen u.a. mit Intel machen immer noch weniger als 20 % des Gesamtumsatzes aus.
Die beiden folgenden Tabellen zeigen dies einmal am Quartals- und einmal am Jahresumsatz.

Nvidia Umsatzaufteilung
Quartalsvergleich
Q4 2015 Q4 2014 +/-
GPU $1,07 Mrd. $947 Mio. +13 %
Tegra $112 Mio. $131 Mio. -15 %
Andere $66 Mio. $66 Mio.

Nvidia Umsatzaufteilung
Jahresvergleich
2015 2014 +/-
GPU $3,84 Mrd. $3,47 Mrd. +11 %
Tegra $579 Mio. $398 Mio. +45 %
Andere $264 Mio. $264 Mio.

Im Jahresvergleich konnten also beide Produktsparten zulegen, aber der Tegra-Bereich musste im letzten Quartal Umsatzeinbußen hinnehmen. Nvidia erklärte dies mit zu Ende gehenden Produktzyklen einiger Smartphones und Tablets. Auf der anderen Seite sind die Umsätze mit Desktop- und Notebook-GPUs im letzten Quartal laut Nvidia um 38 % gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres gestiegen.

Für das aktuell laufende erste Quartal seines fiskalischen Jahres 2016 erwartet Nvidia einen Umsatz von rund $1,16 Mrd. (plus oder minus 2 %).

Quelle: Nvidia

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.