Thermaltake Versa H35 - Seite 3

Midi-Tower mit modularem Innenaufbau für ca. 70 Euro

Anzeige

Innere Charakteristika

Der Innenraum des Thermaltake Versa H35 ist grundsätzlich klassisch gestaltet mit dem Platz für Netzteil, Mainboard und Steckkarten auf der linken und Festplatten und optischen Laufwerken auf der rechten Seite. Auffällig ist, dass nur im unteren Bereich ein Festplattenkäfig vorhanden ist. Wir haben den mittleren Teil weder entfernt noch befindet er sich im Lieferumfang. Man muss daher mit dem einen Exemplar vorlieb nehmen.


Innenansicht

Der Festplattenkäfig kann genau wie der Bereich für die optischen Laufwerke komplett aus dem Gehäuse entfernt oder auch an anderer Stelle befestigt werden. Möglich ist dabei eine Positionierung im unteren, mittleren oder oberen Bereich.


Festplattenkäfig in der Mitte

Vor dem Netzteil lässt sich ein 120-mm-Lüfter auf dem Boden verbauen und unter dem Top ist sogar Platz für drei 120/140-mm-Exemplare.


Lüfterplatz auf dem Boden

Lüfterplätze unter dem Top

Schon vorinstalliert sind ein 120-mm-Lüfter hinter der Front sowie ein 120-mm-Lüfter im hinteren Teil des Gehäuses. Hinter der Front können alternativ aber auch bis zu zwei 140-mm-Lüfter platziert werden.


Lüfter im hinteren Teil

Lüfter hinter der Front

Christian Kraft

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.