Flüssigkeit verleiht Nachtsicht-Augen

Hobby-Forscher wagen interessantes Experiment

Einige Hobby-Forscher mit der kollektiven Bezeichnung „Science for the Masses“ haben Experimente mit einer Chlorophyll-artigen Flüssigkeit namens Chlorin e6 (Ce6) gemacht, die etwa in Tiefseefischen vorkommt. Ce6 wird in der Medizin auch eingesetzt, um Nachtblindheit zu behandeln. Jeffrey Tibbetts der Gruppe Science for the Masses hat seinem Kollegen Gabriel Licina 50 Mikroliter der Flüssigkeit direkt ins Auge eingeflößt, um die Nachtsicht-Fähigkeit des menschlichen Auges zu erhöhen. Tatsächlich stellte sich, wenn auch nur für begrenzte Dauer, der gewünschte Effekt ein.

Anzeige

Die Forscher haben sogar einen Artikel mit dem Titel „A Review on Night Enhancement Eyedrops Using Chlorin e6“ veröffentlicht. Sie führten bei Nacht im Wald ein Experiment durch, in dem Licina Personen in 50 Metern Entfernung erkennen sollte, die sich an Bäume lehnten. Ihm gelang dies mit der Hilfe von Ce6 zu 100 %. Eine Kontrollgruppe ohne Ce6 erzielte nur eine Trefferquote von 33 %.

Laut Tibbetts wolle man mit diesem und ähnlichen Experimenten zeigen, dass Wissenschaft heute keine Sprache mehr sei, die nur von einer wohlhabenden Elite mit riesigen Forschungseinrichtungen beherrscht werde. Man wolle nun, aufbauend auf den ersten Experimenten mit Ce6 mit der nötigen Labor-Ausrüstung weitere empirische Tests durchführen, um die Wirkung genauer aufzuschlüsseln. Erst mit harten empirischen Fakten und Nachprüfbarkeit könne man dann einen höherwertigen Artikel in einer Fachpublikation veröffentlichen.

Quelle: Mic

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.