Crucial MX200 SSD 500GB - Seite 9

Nachfolger der Crucial MX100 soll vor allem länger halten

Anzeige

Leistungsaufnahme

Die Leistungsaufnahme wird im Desktop-Betrieb (Idle ohne DevSleep) und unter Last beim Lesen bzw. Schreiben gemessen. Dazu kommt der sequentielle Transferratentest von CrystalDiskMark zum Einsatz.

Leistungsaufnahme
(in Watt – weniger ist besser)

Intel Core i5-4670K, ASUS H87-Pro, 8 GB DDR3-1600, GTX 660 Ti, Win 8.1 Pro x64

Idle

(Watt)

Samsung SSD 850 Pro 512GB
Plextor M6 PRO 256GB
Samsung SSD 840 Pro 256GB
Crucial BX100 500GB
Corsair Force LX 256GB
Crucial m4 256GB
OCZ ARC 100 240GB
Crucial c300 128GB
Crucial MX200 500GB
Crucial M550 512GB
Crucial MX100 512GB
Crucial m500 480GB
0.4
0.4
0.4
0.5
0.5
0.5
0.7
0.8
1.1
1.2
1.3
1.3
seq. Lesen

(Watt)

Crucial BX100 500GB
Corsair Force LX 256GB
Crucial c300 128GB
OCZ ARC 100 240GB
Samsung SSD 840 Pro 256GB
Crucial m500 480GB
Crucial m4 256GB
Crucial MX200 500GB
Crucial M550 512GB
Plextor M6 PRO 256GB
Crucial MX100 512GB
Samsung SSD 850 Pro 512GB
1.8
1.9
2.0
2.3
2.7
2.8
2.9
3.0
3.0
3.0
3.1
3.8
seq. Schreiben

(Watt)

Corsair Force LX 256GB
OCZ ARC 100 240GB
Samsung SSD 850 Pro 512GB
Crucial m4 256GB
Crucial c300 128GB
Samsung SSD 840 Pro 256GB
Crucial BX100 500GB
Plextor M6 PRO 256GB
Crucial MX200 500GB
Crucial MX100 512GB
Crucial M550 512GB
Crucial m500 480GB
2.9
3.4
3.6
3.8
3.8
4.2
4.4
5.0
5.5
5.7
6.0
6.0

Im Leerlauf benötigt die Crucial MX200 1,1 Watt. Damit liegt der Verbrauch minimal unter dem von M550 und MX100. Im Vergleich zur restlichen SSD-Konkurrenz ist der Stromverbrauch allerdings weiterhin hoch. Das Gleiche gilt auch für den Stromverbrauch unter Last.

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.