AMD Radeon R9 Nano kommt im August

CEO Lisa Su nennt Erscheinungsmonat

Es ist bereits seit einigen Wochen bekannt, dass AMD neben den bereits veröffentlichten Grafikkarten AMD Radeon R9 Fury / Fury X auch ein neues Modell namens Radeon R9 Nano plant. Bisher war aber offen, wann jene Karte auf den Markt kommen könnte. Bei der Bekanntgabe der niederschmetternden Quartalsergebnisse des Konzerns munterte AMDs Geschäftsführerin Lisa Su Investoren immerhin damit auf, dass im August nun die R9 Nano auf den Markt kommen werde. Abermals kommt eine GPU der Reihe Fiju zum Einsatz. Auszeichnen soll sich die Nano ihrem Namen getreu durch besonders kompakte Maße.

Anzeige

Entsprechend ist die AMD Radeon R9 Nano im Referenzdesign nur 15 cm lang. Weiterhin ist bekannt, dass eine Dual-Slot-Kühllösung zum Einsatz kommt und die Verlustleistung (TDP) 175 Watt beträgt. Ihren Strombedarf wird die Radeon R9 Nano über einen 8-Pin-Anschluss decken. Als Anschlüsse sind dreimal DisplayPort sowie einmal HDMI bestätigt.

Leistungstechnisch soll sich die R9 Nano mit einer abgespeckten Fiji-GPU unter der Fury eingruppieren und auch niedrigere Taktraten anlegen. Immerhin soll es aber erneut 4 GByte HBM-RAM geben. Man rechnet damit, dass die AMD Radeon R9 Nano sich für Mini-ITX-Gehäuse eignen wird und dort als schnellstes Modell überhaupt zählen sollte.

Quelle: Computerbase

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.