Apples Furcht vor den Absatzzahlen der Watch

Gründe, aus denen Apple die Verkaufszahlen geheim hält

Apple hält aktuell mit seiner Watch im Markt für Wearables 75,5 % Marktanteil. Allerdings ist dies aufgrund des noch kleinen Marktes und der wenig erfolgreichen Konkurrenz derzeit keine große Kunst – Samsung erreichte beispielsweise 2014 ebenfalls 73,6 % Marktanteil. Analysten und Investoren sind derzeit jedenfalls skeptisch, was sich bereits auf den Aktienkurs Apples auswirkte – jener fiel nach Bekanntgabe der letzten Quartalsergebnisse zunächst ab. Kritiker bemängeln Apples Geheimhaltung der Verkaufszahlen der Apple Watch stark.

Anzeige

CEO Tim Cook nutzt eine recht fadenscheinige Ausrede und behauptet, man wolle die Verkaufszahlen nur nicht preisgeben, um der Konkurrenz nicht in die Hände zu spielen. Allerdings wirkt die Aussage seltsam: Apple gab in der Vergangenheit unter Steve Jobs auch die Absatzzahlen des iPhone oder des iPad noch deutlich früher öffentlich bekannt – und auch jene waren bei Erscheinen innovative Produkte in Märkten mit geifernder Konkurrenz. Stattdessen ruht sich Cook auf der Aussage aus, dass sich die Apple Watch bisher besser verkauft habe, als das erste Apple iPhone bei Erscheinen. Allerdings hinkt dieser Vergleich, denn als Apple sein erstes Smartphone veröffentlichte, war das Unternehmen ungleich kleiner. Man vermutet vielmehr, dass Apple die Verkaufszahlen der Apple Watch schlichtweg unter Verschluss halte, um Beobachter nicht zu enttäuschen.

Analysten machen sich ein wenig Sorgen um Apple, da die Verkaufszahlen der iPads stark gesunken sind. So schrumpft der Tablet-Markt und die Verkaufszahlen der Watch können dieses Minus nicht ausgleichen. Auch im Bereich der Smartphones wird der Markt zu einem schwierigeren Umfeld. Aktuell profitiere Apple zwar von steigenden iPhone-Verkaufszahlen in China, langfristig müsse der Hersteller aber mit neuen Produkten und eventuell einem breiteren Angebot nachlegen.

Die härteste Kritik betrifft Cook: Seit dem Ableben seines Vorgängers, Steve Jobs, ist die Apple Watch das erste vollkommen neue Produkt des Herstellers. Doch den massiven Erfolg der unter Jobs enstandenen iPhone und iPad kann die Apple Watch bisher nicht für sich beanspruchen. Das setzt den aktuellen CEO Tim Cook unter Druck und wirkt sich auch auf Apples Aktienwert aus.

Quelle: NZHerald

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.