Exynos 8890 bald in Produktion

Samsung Galaxy S7 Chip läuft spätestens im Dezember vom Band

Nach bisherigem (inoffiziellen) Kenntnisstand wird Samsung das Galaxy S7 je nach Region mit dem Qualcomm Snapdragon 820 oder dem eigenen Exynos 8890 ausliefern. Während an ersterem Chip angeblich noch gefeilt wird, soll letzterer in Kürze in die Massenfertigung gehen. Aus Branchen-internen Quellen in Korea heißt es, spätestens im Dezember soll die Produktion aufgenommen werden.

Anzeige

Wann es tatsächlich mit der Herstellung des Exynos 8890 los geht, dürfte den Einführungstermin des Samsung Galaxy S7 zumindest mitbestimmen. Schätzungen gingen zunächst von Februar aus, optimistische Gerüchte sogar von Januar. Man wird sehen, wie schnell Samsung wirklich ist.

Der Exynos 8890 ist eine Eigenentwicklung von Samsung, basierend natürlich auf dem ARM-Standard. Zuvor hatte man die ARM-Designs fast unverändert übernommen, wohingegen Apple und Qualcomm das Design von ARM für ihre eigenen Prozessoren verändert und optimiert haben. Mit dem eigenen CPU-Design will sich Samsung einen Vorsprung vor den chinesischen Herstellern wie Huawei verschaffen, die ebenfalls an eigenen CPU-Designs auf Basis der ARM-Architektur feilen. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass der Exynos 8890 im Galaxy S7 eine gute Figur macht.

Quelle: Business Korea

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.