Huawei stellt Kirin 950 vor

Neuer High-End 8-Kern-Mobilchip: schneller & sparsamer

Huawei, Marktführer für Smartphones in China und weltweit mittlerweile Nr.3, hat in Peking heute den von der Konzerntochter HiSilicon entwickelten Mobilchip Kirin 950 offiziell vorgestellt. Dieser 8-Kern-Prozessor für Smartphones und Tablets wird in der 16-nm-FinFET-Technik gefertigt und soll sowohl bei der Performance als auch beim Stromverbrauch einen großen Schritt nach vorne machen.

Anzeige

Huawei selbst spricht beim Kirin 950 von 40 % mehr Leistung bei 60 % niedrigerem Stromverbrauch. Das soll in einer zehn Stunden längeren Akkulaufzeit resultieren (bei einem Gerät mit 3500 mAh Akku).
Der Kirin 950 basiert auf vier High-End ARM Cortex-A72 mit bis zu 2,53 GHz und vier Lower-Power Cortex-A53 mit 1,8 GHz. Zudem gibt es einen „kleinen“ i5 Co-Prozessor, der ständig in Betrieb und für die Sensorik zuständig ist. Im Vergleich zum Vorgänger, dem i3, soll dieser viermal besser sein und verbraucht deutlich weniger Strom – nur noch 6,5 mA statt 90 mA.
Außerdem verdoppelt sich durch die Nutzung von LPDDR4 die Speicherbandbreite gegenüber z.B. dem noch in 28-nm-Technik hergestellten Kirin 930 und auch die Grafikeinheit des Kirin 950 (Mali T880MP4) soll um 100 % schneller sein als noch beim 930.
Vor wenigen Tagen waren schon inoffizielle Benchmarks aufgetaucht und diese bescheinigen dem Kirin 950 eine höhere Performance als z.B. dem Samsung Exynos 7420 (Galaxy S6) und sogar dem noch nicht erschienenen Qualcomm Snapdragon 820. Insbesondere die Multi-Core Leistung sticht hervor, die mehr als 25 % über den beiden genannten Konkurrenten liegt, obwohl der Kirin 950 Prototyp angeblich noch mit niedrigeren Taktraten lief.
Huawei hat bei der Vorstellung des Kirin 950 aber auch auf die Verbesserung der Sprachqualität bei VoIP hingewiesen. Man habe den Frequenzbereich verdoppelt, der nun von 50 Hz bis 7 kHz reicht, und die Latenzen von 5-6 Sekunden auf 0,5 bis 1,5 Sekunden gedrückt. Beides zusammen soll die Sprachqualität deutlich erhöht, wenn nicht gar verdoppelt haben. Auch Musikwiedergabe soll grundsätzlich verbessert worden sein.

Produkte auf Basis des Kirin 950 wurden noch nicht offiziell angekündigt, aber man rechnet damit, dass das 6 Zoll große Huawei Mate 8 damit ausgestattet sein wird. Dieses Phablet dürfte noch dieses Jahr erscheinen.

Quelle: AndroidCentral

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.