„Fallout 4“: Konsoleros zocken bereits

PC-Preload hat außerdem begonnen

Offiziell erscheint das kommende Open-World-Rollenspiel „Fallout 4“ erst am 10. November 2015 für PC, Xbox One und Playstation 4 – also nächsten Dienstag. Allerdings haben zahlreiche Gamer das Spiel bereits Samstag erhalten und zocken bereits eifrig übers Wochenende. Am PC geht das freilich noch nicht, da „Fallout 4“ an Steam gebunden ist und dort auch erst Dienstag freigeschaltet wird. Immerhin hat der PC-Preload allerdings mittlerweile begonnen und schaufelt rund 23 GByte an Daten auf den Rechner. Wer also „Fallout 4“ für den PC vorbestellt hat, sollte jetzt schon mit dem Herunterladen beginnen.

Anzeige

So wird der Download natürlich je nach Internetverbindung einige Zeit benötigen. Wer direkt am 10. November ohne Verzögerungen losspielen möchte, sollte deswegen schonmal Steam anschmeißen.

Einzelhändler und auch diverse Online-Shops haben die Konsolenversionen ohnehin schon verkauft und in Kundenhände übergeben. Wer sich online in Communities und Social Networks umschaut, stößt auf eine ganze Masse an Gamern, die eifrig „Fallout 4“ zocken. Auch der Day-One-Patch steht schon zur Verfügung. An der Sony Playstation 4 müssen beispielsweise 500 MByte an Daten heruntergeladen werden.

Bethesda dürfte eher weniger begeistert sein, dass sich viele Händler (mal wieder) nicht an das Veröffentlichungsdatum halten und „Fallout 4“ schon jetzt verkaufen. Gamer haben aber wohl nichts dagegen verfrüht in die apokalyptische Einöde einzutauchen.

Quelle: Eigene

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.