KFA2 GTX 960 Gamer OC Mini Black - Seite 7

GeForce GTX 960 mit 4 GByte im Mini-ITX Format

Anzeige

Fazit

Die KFA2 GeForce GTX 960 Gamer OC Mini Black mit 4 GByte kann in unserem Test voll überzeugen. Trotz der geringeren Länge müssen an anderen Stellen keine Abstriche gegenüber einer Standardversion gemacht werden. Die verbaute Kühllösung ist – ganz im Gegenteil – sogar sehr gut. Im Desktop-Betrieb schalten die Lüfter, dann ist die Grafikkarte komplett lautlos, und auch unter Last ist nur ein leises Lüfterrauschen wahrnehmbar. Die Temperaturen bleiben ebenfalls in einem angenehmen Rahmen. Die Übertaktung könnte für einige Anwender durchaus noch etwas höher ausfallen, ist grundsätzlich aber ein guter Kompromiss zwischen Mehrleistung und erhöhtem Stromverbrauch.


KFA2 GTX 960 Gamer OC Mini Black

Diese Grafikkarte richtet sich zwar hauptsächlich an Anwender, die ein kleines Mainboard in einem kleinen Gehäuse betreiben möchten, aber auch alle anderen Nutzer werden sich über den einfacheren Einbau einer solchen Karte freuen. Einen Aufpreis zur günstigsten Standard GeForce GTX 960 mit 4 GByte muss man trotz dieser Besonderheiten nicht zahlen und zudem ist sie auch nur rund 10 Euro teurer als die 2-GByte-Modelle. Damit hat sich die KFA2 GTX 960 Gamer OC Mini Black unsere Auszeichnung als Hartware Redaktionstipp für ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis verdient.

Das führt zu folgender Gesamtwertung:

Bewertung

KFA2 GTX 960 Gamer OC Mini Black

Preis (20%)
Performance (35%)
Übertaktungsfähigkeit (0%)
Handhabung (20%)
Dokumentation (5%)
Ausstattung (20%)
Gesamt (max. 10 Pkt.)
7
6
5
9
5
6
6,8


Hartware Redaktionstipp: KFA2 GTX 960 Gamer OC Mini Black

Christian Kraft

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.