GeForce 361.43 Grafiktreiber

WHQL-Driver behebt u.a. Problem mit schnellen Monitoren

Nur drei Wochen nach dem GeForce 359.06 hat Nvidia einen neuen Grafiktreiber für Grafikkarten und Notebooks mit ihren GPUs veröffentlicht. Der neue GeForce 361.43 behebt u.a. ein Problem mit schnellen Monitoren, das Anfang November bekannt wurde. Bei Bildwiederholraten von 144 Hz und mehr stieg der Stromverbrauch im Desktop-Betrieb stark an.

Anzeige

Bei Bildwiederholraten über 120 Hz hatten bisherige Treiberversionen den Chiptakt der GeForce Grafikkarte deutlich angehoben, so dass der Stromverbrauch im Desktop-Betrieb (Idle) deutlich anstieg. Nach Angaben von Nvidia gibt es dieses Problem mit dem GeForce 361.43 Treiber nun nicht mehr, aber der Hersteller spricht lediglich von 144 Hz. Es ist noch nicht bekannt, ob dies auch für 165 Hz gilt, das manche Monitore bereits beherrschen.
Ansonsten behebt der von den Microsoft WHQL zertifizierte GeForce 361.43 Treiber wieder einige andere Probleme, u.a. mit Star Wars Battlefront unter SLI, fügt neue SLI-Profile hinzu (u.a. für Elite Dangerous, DayZ und Bless) und ist besser für GameWorks VR optimiert wurden – für das „ultimative Virtual Reality Spielerlebnis“, wie Nvidia es ausdrückt.
Der GeForce 361.43 WHQL-Treiber ist geeignet für alle Grafikprodukte von Nvidia ab der GeForce 400 Serie sowie für Windows Vista, 7, 8, 8.1 und 10, jeweils 32 oder 64 bit. Den Download gibts wie üblich direkt bei Nvidia.

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.