Beelink BT3 TV-Box mit Atom X5-Z8300 & Windows 10

Aktuell reduziert für 132,33 Euro zu haben

Aktuell ist wieder einmal eine TV-Box vergünstigt als Import zu haben: Konkret handelt es sich um das Modell Beelink BT3 mit einem Intel Atom X5-Z8330 mit vier Kernen und 1,44 GHz Takt auf Cherry-Trail-Basis. Dieser Chip entsteht im 14-Nanometer-Verfahren und unterstützt 64-bit. Zur Seite stehen dem Prozessor 2 GByte RAM sowie insgesamt 60 GByte Speicherplatz, von denen ab Werk allerdings nur 12 GByte frei sein sollen. Bereits vorinstalliert, kommt das vollwertige Microsoft Windows 10 als Betriebssystem zum Einsatz, was natürlich die Nutzung einer breiten Software-Basis erlaubt.

Anzeige

Da der freie Speicherplatz ab Werk knapp bemessen ist, dürften sich potentielle Käufer freuen, dass via microSD-Speicherkarte die nachträgliche Erweiterung um bis zu 128 GByte möglich ist. Was die Schnittstellen betrifft, so verfügt die TV-Box Beelink BT3 über Bluetooth 4.0, USB 3.0, Wi-Fi 802.11 b/g/n, Ethernet, HDMI sowie einen Mikrofon- / Kopfhörer-Anschluss.

Als Maße nennt Beelink für seine BT3 12 x 12 x 2,4 cm bei einem Gewicht von 450 Gramm. Im Lieferumfang sind neben der TV-Box selbst auch noch ein HDMI-Kabel, ein Netzteil sowie eine Anleitung in englischer Sprache enthalten. Das Betriebssystem selbst, Microsoft Windows 10 Home mit 64-bit, lässt sich jedoch auch in deutscher Sprache nutzen.

Regulär kostet die Beelink BT3 TV-Box 136,10 Euro. Aktuell ist sie jedoch reduziert für 132,33 Euro beim chinesischen Händler GearBest zu haben. Der Rabatt gilt, wenn man im Warenkorb den Coupon-Code „GBBT3“ eingibt. Während die Versandkosten nach Deutschland bereits im genannten Preis enthalten sind, fallen natürlich noch 19 % Einfuhrumsatzsteuer an. Zollgebühren bleiben dagegen aus, da der Warenwert noch unter 150 Euro spielt.

Wer also nach einem günstigen Wohnzimmer-PC mit Windows 10 für Multimedia-Zwecke sucht, könnte mit dem Beelink BT3 durchaus richtig liegen. KODI zu installieren sollte kein Problem sein. Dank des Microsoft-Betriebssystems lassen sich zudem zahlreiche Apps und Spiele nutzen.




Quelle: E-Mail

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.