Foxconn ist an Sharp interessiert

Übernahmeangebot von über $5 Mrd. steht im Raum

Der japanische Hersteller Sharp hatte in den letzten Jahren mit einigen finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen, jetzt scheint sich ein Wettbieten um eine Übernahme anzubahnen. Wie berichtet wird, hat Foxconn ein Übernahmeangebot in Höhe von über 5 Milliarden US-Dollar auf den Tisch gelegt. Sharp liefert u.a. die Displays für Apple und Foxconn baut die iPhones und iPads dann zusammen.

Anzeige

Foxconn würde sich mit der Übernahme von Sharp also einen der großen Zulieferer einverleiben. Foxconn-Chef Terry Gou hatte 2012 bereits in Sharp investiert und 38 % des LCD-Geschäfts der Japaner aufgekauft. Allerdings ist Sharp nicht der einzige Lieferant der Displays für Apple-Produkte, diese kommen auch von LG und Samsung. Gerüchte besagen außerdem, dass Apple künftig auf OLED setzen will, was Samsung zu einerm der primären Lieferanten machen würde.
Foxconn hat angeblich versprochen, im Falle einer Übernahme die aktuelle Führungsriege von Sharp auf ihren Posten zu belassen. Diese Zusage soll verhindern, dass die Japaner zurückschrecken, weil sie keine chinesiche Leitung haben wollen. Foxconn habe außerdem die Bereitschaft erklärt, die Schulden von Sharp zu übernehmen.
Foxconn ist aber nicht allein mit seinem Interesse an Sharp. Das staatlich kontrollierte „Innovation Network Corporation of Japan“ (INCJ) hat wohl ebenfalls ein Angebot vorgelegt. Es ist allerdings nicht klar, wie hoch dieses ist. Das INCJ will sicher stellen, dass Sharp in japanischen Händen bleibt. Das sei wohl auch im Interesse der Gläubiger von Sharp. Das INCJ hatte zuvor bereits in „Japan Display Inc.“ investiert, eine gemeinsame Firma der japanischen Hersteller Sony, Toshiba und Hitachi.
Samsung hatte in Vergangenheit auch schon in Sharp investiert und 2013 für $111 Mio. rund 3 % der Anteile erworben. Die Koreaner beziehen ebenfalls Teile von Sharp, aber aktuell wurde Samsung (noch) nicht als Kaufinteressent von Sharp genannt.

Quelle: Financial Times

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.