OnePlus 3: High-End für 399 Euro

5,5''-Handy mit Snapdragon 820, 6 GB RAM, 64 GB Speicher

Das OnePlus 3 war schon seit einiger Zeit kein Geheimnis mehr, jetzt hat der chinesische Hersteller das neue 5,5-Zoll-Smartphone mit Alu-Gehäuse und High-End Hardware zum attraktiven Preis offiziell vorgestellt. Im Gegensatz zu den Vorgängermodellen kann man das OnePlus 3 normal online bestellen, die ominösen Einladungen sind nicht mehr notwendig.

Anzeige

Das OnePlus 3 ersetzt das bisherige OnePlus 2, das ebenfalls 5,5 Zoll misst, aber mit schwächerer Hardware ausgestattet ist. Trotz leistungsfähigerem Prozessor und mehr Speicher ist das OnePlus deutlich flacher und leichter, nämlich nur noch 7,35 statt 9,85 mm dick und wiegt 158 statt 175 Gramm. Ansonsten bleiben die Abmessungen mit 152,7×74,7 mm fast gleich.
Als Prozessor kommt im OnePlus 3 der Qualcomm Snapdragon 820 zum Einsatz, der auch in einigen anderen aktuellen, teilweise deutlich teureren Smartphone-Flaggschiffen zu finden ist (Samsung Galaxy S7, LG G5, Xiaomi Mi 5, HTC 10, Sony Xperia X Performance, ASUS ZenFone 3 Deluxe etc.). Als Hauptspeicher spendieren die Chinesem dem OnePlus 3 generöse 6 GByte, während auch der Speicherplatz mit 64 GByte nicht zu klein ist. Letzterer ist allerdings nicht per MicroSD-Karte erweiterbar. Dafür verwendet der Hersteller bereits UFS 2.0 Flashspeicher, der deutlich schneller ist als das bislang übliche eMMC Flash.
Der laut OnePlus in 30 Minuten auf 60 % geladende Akku ist mit 3000 mAh etwas kleiner als beim OnePlus 2 (3300 mAh), was aber in der Praxis kaum einen Unterschied ausmachen dürfte. Anders sieht es beim Display aus. Obwohl es bei 5,5 Zoll und der Auflösung von 1080×1920 bleibt, wechselt OnePlus von IPS zu AMOLED.
Die Hauptkamera des OnePlus 3 verwendet den Sony IMX298 Sensor mit f/2.0 Blende und 16 Megapixeln. Die Selfiecam liefert immerhin 8 MP (Sony IMX179, f/2.0).
Im Home-Button auf der Vorderseite steckt auch ein Fingerabdrucksensor und die Verbindung zur Außenwelt wird über einen USB Typ-C Anschluss, 802.11a/b/g/n/ac WLAN, Bluetooth 4.2 und LTE Cat.6 hergestellt.
Als Betriebssystem kommt Android 6.0.1 (Marshmallow) mit dem „Oxygen“ Überzug von OnePlus zum Einsatz.
Das OnePlus 3 ist ab heute für 399 Euro in den Farben „Graphite“ und „Soft Gold“ bestellbar.

Es gab auch Gerüchte über eine günstigere Variante des OnePlus 3 mit weniger RAM und Speicher, aber der Hersteller hat erstmal nur eine Version eingeführt. Eventuell kommt das „kleine“ OnePlus 3 dann später.



Quelle: AnandTech

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.