Epic Games freut sich auf PS4 Neo und Xbox Scorpio

Konsolen-Upgrades seien der ideale Weg für die Zukunft

Epic Games bzw. dessen CEO Tim Sweeney lobt die Entscheidungen von Sony und Microsoft mit den PS4 Neo und Xbox One Scorpio keine vollständig neuen Konsolengenerationen zu planen, sondern Zwischenschritte, die zu allen aktuellen Games kompatibel sein werden. Laut Sweeney sei genau dies das ideale Modell für die Zukunft: Es sei besser regelmäßigere, abwärtskompatible Konsolen-Upgrades anzubieten, statt jedes Mal nach einigen Jahren quasi eine komplett neue Nutzerbasis aufbauen zu müssen.

Anzeige

Laut Sweeney entwickle sich der Gaming-Markt zu schnell, auch durch die Bedeutung der mobilen Endgeräte, als dass es mittlerweile noch Sinn ergebe alle sieben Jahre eine gänzlich neue Plattform zu veröffentlichen. Kürzere Update-Zyklen mit jeweils Kompatibilität zwischen den Systemen wären sowohl für Entwickler als auch User der deutlich bessere Weg. Sweeney zieht den Vergleich zum PC: Schließlich könnten Spieler hier auch ältere Games problemlos an neueren Systemen mit mehr Leistung spielen.

Quelle: Eurogamer

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.