Fitbit übernimmt wohl Smartwatch-Pionier Pebble

40 Mio. US-Dollar seien der Preis für das Unternehmen

Fitbit soll laut aktuellen Berichten den Smartwatch-Pionier Pebble übernehmen: 40 Mio. US-Dollar soll die Übernahme kosten. Dabei sank Pebbles Stern in den vergangenen Monaten stark ab, denn die neuen Modelle Pebble 2 und Time 2 erwiesen sich leider nicht als die erhofften Erfolge. So erhielt das Startup in der Vergangenheit durchaus lukrativere Angebote – Intel soll etwa noch vor der Kickstarter-Kampagne zu den Pebble 2 und Time 2 70 Mio. US-Dollar für Pebble geboten haben. Doch Pebble hat mittlerweile Schulden angehäuft und somit schrumpften die Wahlmöglichkeiten.

Anzeige

Demnach schulde Pebble Zulieferern und anderen Partnern ca. 25 Mio. US-Dollar. Das Unternehmen strebte bereits seit einiger Zeit nach dem Verkauf, um aus der finanziellen Misere zu entkommen. Im März etwa musste der Hersteller 25 % seiner Mitarbeiter entlassen.

Fitbit soll nun angeblich die Pebble-Smartwatches einstellen und die Marke Pebble langfristig einstampfen. Es heißt der Marktführer im Bereich der Fitness-Armbänder habe Pebble hauptsächlich wegen dessen Patenten und Technologien übernehmen wollen. Offiziell bestätigt haben weder Fitbit noch Pebble das Abkommen bisher. Da mehrere Quellen die Angaben jedoch bestätigen, dürfte das wohl nur noch eine Frage der Zeit sein.

Quelle: TheInformation

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.