Smartphone-Displays: 1080p reicht vielen Nutzern

Umfrage spricht gegen 4K-Displays im mobilen Bereich

Die Kollegen von GSMArena haben einmal eine Umfrage zur Auflösung von Smartphone-Bildschirmen durchgeführt. Über 10.000 Stimmen wurden abgegeben und sprechen eine deutliche Sprache: 49 % der Teilnehmer haben angegeben, dass eine native Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten bei Smartphones den besten Kompromiss aus Bildqualität und Akkulaufzeiten generiere. Immerhin 28 % bevorzugen allerdings 2.560 x 1.440 Pixel, da sich ihrer Ansicht nach die erhöhte Schärfe auch auf kleinen Bildschirmen bemerkbar mache.

Anzeige

15 % sind dann für 4K-Bildschirme bei Smartphones. Bisher bietet nur das Sony Xperia Z5 Premium ein derartiges Display, das zudem nur in wenigen Apps die Ausnutzung nativ ausnutzen kann. Sinnvoll wäre die erhöhte Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten jedoch für Virtual Reality. Hier kommen dann aber aktuelle GPUs in Smartphones an ihre Grenzen.

Nur 8 % der Befragten empfinden die letzte, angebotene Option – 720p (1.280 x 720 Bildpunkte) als ideal. Jene Auflösung ist mittlerweile eher im Einstiegs- und unteren Mittelklasse-Segment noch üblich.

Quelle: GSMArena

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.