LG V30: Smartphone-Flaggschiff angeblich auf der IFA 2017

Das Gerät sollte demnach auch international erscheinen

LG hatte mit den V10 und V20 jeweils in der zweiten Jahreshälfte der Jahre 2015 und 2016 Smartphone-Flaggschiffe als Alternativen zu den G4 und G5 nachgereicht. Auch dem G6 will man offenbar ein zweites Flaggschiff zur Seite stellen: Aktuell gibt es Meldungen, laut denen im September 2017 das LG V30 vorgestellt werde. Erstmals wolle LG dabei die IFA in Berlin zur Präsentation nutzen. Das dürfte dann wohl auch bedeuten, dass das LG V30 direkt international auf den Markt kommt und nicht zuerst nur in Südkorea.

Anzeige

Preislich soll das LG V30 angeblich mit 64 GByte Speicherplatz bei umgerechnet 630 Euro stehen. Wie beim LG G6 plane LG ein nahezu rahmenloses Design, wolle aber zudem für den Bildschirm erstmals bei einem der V-Geräte ein OLED-Panel nutzen. Zudem werde auch eine Dual-Kamera an Bord sein ebenfalls analog zum G6 mit einer zweiten Weitwinkel-Linse. Zu den weiteren Daten ist noch nicht viel bekannt. Es stehen der Qualcomm Snapdragon 835 als SoC, ein fest verbauter Akku mit 3.200 mAh, ein Quad-DAC für Hi-Fi-Audio und auch ein 3,5-mm-Audio-Anschluss im Raum.

Was den Speicherplatz betrifft, so könnte das LG V30 in Versionen mit 32, 64 und 128 GByte auf den Markt kommen. Zum RAM fehlen unterdessen noch Angaben. LG selbst hat die Gerüchte zum V30 und dessen potentieller Vorstellung auf der IFA 2017 bisher nicht kommentiert.

Quelle: ETNews

André Westphal

Redakteur

1 Antwort

  1. Snooty sagt:

    Komisch, wo LG doch kürzlich das G6+ vorgestellt hat .. wozu dann auch noch das V30?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.