Samsung: Produktion von GDDR6 läuft

Massenfertigung von schnellem Grafikspeicher mit hoher Kapazität gestartet

Wie bereits im November letzten Jahres angekündigt, hat Samsung nun mit der Massenproduktion von GDDR6 Speicherbausteinen begonnen. Diese 16-Gigabit-Chips kommen mit einer Kapazität von 2 GByte und benötigen eine Spannung von 1,35 Volt – eine deutliche Verbesserung zu dem vor drei Jahren eingeführtem GDDR5 mit 20-nm-Struktur, 8-Gbit und 1,55 Volt.

Anzeige

Ein System oder eine Grafikkarte mit diesem GDDR6 an einer 384 bit breiten Speicherschnittstelle erreicht eine Bandbreite von 864 GByte/s, was theoretisch besser ist HBM2 (High-Bandwidth Memory der zweiten Generation) in manchen High-End Grafiklösungen. Bei einem 256 bit breitem RAM-Interface kommt man mit diesen GDDR6-Chips noch auf 576 GByte/s und das wäre sogar manchen GDDR5-Systemen mit 384-bit-Schnittstelle überlegen.

Nach Angaben von Samsung sind diese GDDR6-Speicherchips nicht nur Grafikkarten geeignet, sondern auch für Spielkonsolen, Server und andere Anwendungen, die eine hohe Speicherbandbreite benötigen.

Samsung ließ offen, wann genau Produkte mit GDDR6 erscheinen werden, aber entsprechende Grafikkarten sollten im Laufe dieses Jahres auf den Markt kommen.

Quelle: Samsung

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.