LG G7 ThinQ soll mit Fokus auf KI auftrumpfen

Smartphone-Flaggschiff soll mit Qualcomm Snapdragon 845 aufwarten

Mittlerweile gibt es einige Gerüchte zu LGs kommendem Smartphone-Flaggschiff. Jenes soll nicht einfach als G7 das G6 des Jahres 2017 beerben, sondern offiziell offenbar unter dem Banner LG G7 ThinQ erscheinen. ThinQ meint verschiedene Techniken rund um künstliche Intelligenz, welche die Südkoreaner auch bereits für ihre Fernseher einspannen. Mittlerweile erblickt man das LG G7 ThinQ dann auch schon auf einigen Renderbildern es Schutzhüllen-Herstellers Olixar. Somit dürfte die offizielle Vorstellung des Smartphones nicht mehr allzu fern sein.

Anzeige

So erblickt man das LG G7 ThinQ auf den Bildern mit einem Notch an der Vorderseite, der dem Apple iPhone X oder auch den Huawei P20 ähnelt. Angeblich soll zudem auch das G6 ein umfangreiches Software-Update erhalten und dadurch ebenfalls das Gros der KI-Features erhalten. Die neue Firmware könnte im Juni 2018 ihre Premiere feiern.

Für das LG G7 ThinQ rechnet man unterdessen mit dem Qualcomm Snapdragon 845 als SoC, 4 GByte RAM und 64 GByte Speicherplatz. Auch eine Variante mit 6 GByte RAM und 128 GByte Speicherplatz ist aber offenbar geplant. LG selbst schweigt offiziell noch dem kommenden Smartphone-Flaggschiff.

Quelle: EvLeaks

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.