Samsung Galaxy Note9 wohl in 6,4 Zoll

Neues High-End Business-Smartphone angeblich auch mit größerem Akku

Nach bisherigen Infos kommt das Samsung Galaxy Note9 etwas früher, aber die Eckdaten sind trotz angeblichem Produktionsbeginn in diesem Monat noch nicht klar. Nun wird von üblicherweise zuverlässigen Quellen gemeldet, dass das neue High-End Smartphone mit 6,4 Zoll etwas größer wird als Note9 oder S9+ und auch der Akku soll über mehr Kapazität verfügen.

Anzeige

Zuvor hatte es schon geheißen, dass das Galaxy Note9 mit einem 6,38 Zoll großen AMOLED-Display ausgestattet sein wird, jetzt ist bei Twitter die Rede von 6,4 Zoll, was ungefähr auf das Gleiche hinausläuft. Damit wäre das neue Business-Handy von Samsung größer als das Galaxy Note8 mit 6,3 Zoll oder auch das Galaxy S9+ mit 6,2 Zoll und würde sich damit besser absetzen von den bisherigen Modellen. Das Seitenverhältnis von 18,5:9 wie beim Note8 soll allerdings wohl beibeihalten werden und vermutlich auch die Bildschirmauflösung von 1440×2960 Pixel.

Gleichzeitig aber soll die Kapazität des integrierten Akkus beim Galaxy Note9 angehoben werden. Während das Note8 noch auf 3300 mAh begrenzt ist, heißt es nun bei Twitter, dass das Note9 mit einem Akku mit 3850 oder sogar 4000 mAh kommen soll.

Basis des Note9 (zumindest in Nordamerika und China) wird weiterhin der Snapdragon 845 von Qualcomm sein, wie ein Eintrag in der Online-Datenbank von Geekbench bereits verraten hatte. Mit dem größeren Akku wäre das Galaxy Note9 definitiv ein (Betriebszeit-)Upgrade gegenüber den Galaxy S9 Modellen, die auf dem gleichen Chip basieren und auf Akku-Kapazitäten von 3000 bzw. 3500 mAh zurückgreifen.

Das Samsung Galaxy Note9 soll angeblich Sommer offiziell eingeführt werden, aber es ist immer noch unklar, ob ein im Display integrierter Fingerabdrucksensor verwendet wird.

Quelle: Twitter

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.