LG G7 One und LG G7 Fit stehen dem G7 ThinQ zur Seite

Vorstellung für Deutschland erfolgt auf der IFA 2018 in Berlin

LG hat für Südkorea zwei neue Smartphones vorgestellt: die LG G7 One sowie das LG G7 Fit. Interessant ist vor allem das zuerst genannte Modell, denn es gehört zur Initiative Android One. Das bedeutet, es setzt das pure Android ohne Anpassungen ein. Leider ist der Preis dieses Geräts noch offen. Auf der IFA 2018 in Berlin soll es aber alle Details geben. Klar ist bereits, dass das LG G7 One den Qualcomm Snapdragon 835 als SoC einsetzt und ihm 4 GByte LPDDR4X-RAM zur Seite stellt. Außerdem sind 32 GByte UFS-2.1-Speicherplatz, erweiterbar via microSD um bis zu 2 TByte, vorhanden.

Anzeige

Das LG G7 One bringt einen IPS-Bildschirm mit 3.120 x 1.440 Bildpunkten im Format 19.5:9 auf 6,1 Zoll Diagonale mit. Außerdem ist das Smartphone nach Schutzklasse IP68 gegen Staub und Wasser resistent. Außerdem ist das Gerät nach MIL-STD 810G besonders robust. Für Audio-Fans ist ein 32-bit Advanced Hi-Fi Quad DAC integriert.

Das LG G7 One misst 153,2 x 71,9 x 7,9 mm und wiegt 156 Gramm. An der Rückseite sitzt ein Fingerabdruckscanner und es gibt auch einen dedizierten Button für den Google Assistant. Außerdem sind eine Hauptkamera mit 16 sowie eine Frontkamera mit 8 Megapixeln an Bord. Ab Werk dient Android 8.1 als Betriebssystem. Für den Akku sind 3.000 mAh genannt. Als Schnittstellen nennt LG Bluetooth 5.0, USB Typ-C (2.0) Wi-Fi 802.11 ac, USB Typ-C, 3,5-mm-Audio, GPS, 4G LTE und NFC.

 

Das LG G7 Fit bietete ebenfalls die Schutzklasse IP68 sowie eine Zertifizierung nach dem militärischen Standard MIL-STD 810 G. Es kommt der gleiche Bildschirm zum Einsatz, wie beim G7 One. Auch der Fingerabdruckscanner an der Rückseite und die Kameras erscheinen ähnlich. Die Blenden weichen zwar ab, aber erneut setzt LG auf eine Hauptkamera mit 16 und eine Frontkamera mit 8 Megapixeln. Ab Werk dient auch hier Android 8.1 als Betriebssystem – jedoch mit LGs Überzug UX. Im Inneren finden sich der Qualcomm Snapdragon 821, 4 GByte LPDDR4X, 32 GByte Speicherplatz und ein Akku mit 3.000 mAh. Es wird auch ein LG G7+ Fit geben, das schlichtweg die Kapazität auf 64 GByte erhöht. In beiden Fällen ist der Speicherplatz nachträglich um bis zu 2 TByte via microSD erweiterbar.

Das LG G7 Fit misst 153,2 x 71,9 x 7,9 mm bei einem Gewicht von 160 Gramm. Auch hier ist der 32-bit Advanced Hi-Fi Quad DAC an Bord. Als Schnittstellen sind unter anderem an Bord Bluetooth 4.2, GPS, 4G LTE, USB Typ C (2.0), NFC, 3,5-mm-Audio und Wi-Fi 802.11 ac.

Auf der IFA 2018 dürfte LG die beiden Smartphones G7 One und G7 Fit dann wohl auch für Deutschland mit den offiziellen Preisangaben vorstellen.

Quelle: TechAndroids

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.