Huawei Mate 20 (Pro) mit Leica Triple-Kamera

6,39" & 6,53" große High-End Smartphones mit schnellerem Kirin 980 Chip

Wie erwartet hat Huawei diese Woche seine neue Mate 20 Serie von Smartphones eingeführt. Die Flaggschiffe sind das Mate 20 Pro in 6,39 Zoll mit im OLED-Display integrierten Fingerabdrucksensor und abgerundetem Design sowie das Mate 20 im größerem 6,53″-Format mit herkömmlichem Fingerprintscanner auf der Rückseite sowie IPS-Display.

Anzeige

Beiden gemeinsam ist der Anfang September vorgestellte Kirin 980 High-End 8-Kern-Chip von der Huawei-Tochter HiSilicon. Dieser Prozessor kommt erstmals aus der 7-Nanometer-Fertigung und soll laut Hersteller 75 Prozent schneller sein und 58 % effizienter arbeiten als der Vorgänger aus dem letzten Jahr. Auch der Grafikteil sei fast 50 % schneller als der Kirin 970.

Eine weitere Gemeinsamtkeit von Huawei Mate 20 und Mate 20 Pro ist die Hauptkamera mit drei Linsen, die erneut zusammen mit Leica entwickelt wurde. Das Mate 20 Pro bietet ein 40-Megapixel-Hauptobkektiv mit f/1.8 Blende, ein 20-Megapixel-Weitwinkelobjektiv mit f/2.2 Blende und ein 8-Megapixel-Objektiv mit dreifachem optischem Zoom und für Bokeh-Effekte. Die Triple-Kamera ist beim Mate 20 allerdings etwas abgespeckt und liefert weniger Megapixel, nämlich 12 MP beim Hauptobjektiv, 16 MP bei Weitwinkelaufnahmen und 8 MP für Zoom und Unschärfeeffekte.

Das Huawei Mate 20 Pro komt mit einem 6,39 Zoll großen OLED-Display und einer Auflösung von 1440×3120 Pixeln. Der Notch besitzt nicht nur eine Frontkamera für 24 Megapixel, sondern auch alle Sensoren für ein Entsperren per Gesichtserkennung – sogar im Dunkeln. Das neue High-End Smartphone ist geschützt gegen Wasser und Staub nach IP68-Standard, kann also auch für 30 Minuten bis zu 2 Meter tief tauchen. Ein Fingerabdrucksensor ist im Display untergebracht, aber für den zweiten Lautsprecher gibt es keinen Platz, dieser ist im USB Typ-C Anschluss versteckt. Das Mate 20 Pro ist das erste Modell, das schnelles Aufladen per 40-Watt-Ladegerät unterstützt, und soll den 4200-mAh-Akku innerhalb von einer halben Stunde auf 70 % aufladen können. Auch kabelloses Aufladen wird unterstützt und dabei soll man gleichzeitig sogar noch andere Geräte gleichzeitig aufladen können, wenn diese an den USB-Port des Mate 20 Pro angeschlossen sind.


Das Huawei Mate 20 (ohne Pro) ist mit 6,53 Zoll noch etwas größer, verzichtet neben einigen Megapixeln bei der Triple-Kamera aber auf einige Features. So ist der Notch auf ein Minimum reduziert und unterstützt kein Face-ID, das IPS-Display zeigt 1080×2244 Pixel und der Fingerabdrucksensor ist traditionell auf der Rückseite zu finden. Das Mate 20 unterstützt IP53, ist also nicht zum Tauchen geeignet. Es gibt keinen zweiten Lautsprecher im USB-Anschluss und 40-Watt-Aufladen wird ebenfalls nicht unterstützt. Trotzdem soll der 4000-mAh-Akku auch hier in 30 Minuten auf immerhin 58 % geladen werden können. Kabelloses Aufladen gibt es dagegen nicht. Im Gegensatz zum Pro-Modell besitzt das Mate 20 aber einen 3,5-mm-Anschluss für Kopfhörer bzw. Headset.

Das Huawei Mate 20 Pro mit 6 GByte Hauptspeicher und 128 GByte Speicherplatz ist ab sofort verfügbar zum Preis von 1049 Euro. Das Mate 20 mit 4/128 GByte liegt mit 799 Euro deutlich darunter. Mit 6 GByte RAM sowie 128 GByte Speicherplatz sind es 849 Euro.

Quelle: Huawei

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.