be quiet! Pure Power 11 im Praxistest - Seite 3

Teilmodulares & leises 80Plus Gold 500W-Netzeil für rund 70 Euro

Anzeige

Innenleben

Bevor wir zum Praxistest kommen werfen wir noch einen Blick ins Innere des be quiet! Pure Power 11 CM 500W.

Wie üblich bei diesem Hersteller handelt es sich um ein übersichtlich aufgebautes 500-Watt-Netzteil mit Schutzschaltungen auf zusätzlichen vertikalen Platinen, die für ein kabelloses Design mit verbesserten Luftstrom sorgen. Auf der schwarzen FRP-Platine kommen teilweise 105°C-Kondensatoren zum Einsatz.
Für die Kühlung ist ein hochwertiger Silent Wings 120-mm-Lüfter verbaut, der zusätzlich entkoppelt ist.
Die Kühlkörper und einige Aufbaudetails wirken etwas schlicht, was der Funktion allerdings keinen Abbruch tut.

Pure Power 11 Innen

Praxistest

Dank Standardabmessungeb und Anschlussleitungen mit bis zu 950 mm Länger sollte nahezu jedes nicht allzu große Gehäuse mit ausreichend Strom versorgt werden können. Es stehen ausreichend Laufwerkanschlüsse zur Verfügung. Die Grafikkarte findet über zwei PCIe 6+2-Pin-Kabel Anschluss, die auch als Einzelader ausgelegt sind. Für SLI oder CrossFire mit zwei Grafikkarten müsste es mehr Anschlüsse haben, aber 500 Watt sind dafür kaum ausreichend und daher nicht empfohlen. Die Stromversorgung von Prozessor und Mainboard wird mit einem 4+4-Pin-Stecker hergestellt.

Pure Power 11 Test

Testsystem

  • ASUS Rampage II LGA1366 Mainboard
  • Intel Core i7-920 bei 3,7 GHz
  • 3x 2 GByte DDR3-RAM
  • 3 TByte Seagate Festplatte
  • 128 GByte Crucial SSD
  • EVGA GeForce GTX 580 FTW
  • Windows 7 64 bit

Nach der problemlosen Inbetriebnahme erfolgte eine kurze Überprüfung am Lüfter. Mit 30,2 dB im Leerlauf ist dieser sehr leise und selbst bei Vollast mit 34,2 dB kaum zu hören. Dabei bleiben die Temperaturen im sicheren Bereich. So erwärmt sich das Pure Power 11 Netzteil von 24,7°C auf 27,2°C am Gehäuse und die Ablufttemperatur lag nach einer Stunde Belastungstest bei lediglich 33,2°C.

Unter simulierter Last mit Prime95+ und Furmark benötigt das System 175 Watt im Leerlauf und 473 Watt unter Volllast. Im Standby liegt die Stromaufnahme bei nur 0,1 Watt. Das sind gute Werte, die das 80Plus Gold Zertifikat bestätigen.

Pure Power 11 Leistungsmessung

Die Spannungsstabilität ist hervorrangend, selbst bei Vollast brechen die Spannungen nicht ein. Nicht einmal kurzfristige leichte Überlast brachte irgendwelche Stabilitätsprobleme.

be quiet! Pure Power 11 500W CM
Idle (175W) Last (307W) Volllast (473W)
12,18V 12,18V 12,21V
5,08V 5,09V 5,09V
3,402V 3,401V 3,396V

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.