AMD Ryzen 3000 ‚Matisse‘ mit 12 Kernen aufgetaucht

Neue "Zen 2" CPU für 24 Threads in Online-Benchmark-Datenbank gelistet

Bekanntlich wird AMD in diesem Sommer neue CPUs aus der 7-nm-Fertigung und auf Basis der „Zen 2“ Mikroarchitektur als Ryzen 3000 Serie bringen (Codename ‚Matisse‘) und nun ist ein erstes Exemplar bereits aufgetaucht. In der Online-Datenbank vom ‚UserBenchmark‘ ist ein frühes Exemplar einer ‚Matisse‘ CPU mit 12 Kernen für 24 Threads gelistet.

Anzeige

AMD hatte auf der CES lediglich von acht Kernen gesprochen für seine „Zen 2“ CPUs, aber die Fertigung bzw. das CPU-Design erlaubt (theoretisch) auch mehr.
Die Produktkennung der nun aufgetauchten CPU lautet „2D3212BGMCWH2_37 / 34_N“ und H2 steht dabei für ‚Matisse‘. Der Prozessor besitzt einen Basistakt von 3,4 GHz und einen Boost-Takt von 3,6 GHz, aber diese Angaben dürften für ein frühes „Engineering Sample“ wie dieses noch nicht zuverlässig sein und werden voraussichtlich noch geändert bzw. erhöht zur Markteinführung.

Interessanterweise verwendet das System eine neue Plattform mit einem als „Myrtle-MTS“ bezeichneten Chipsatz. Die TDP (Therma Design Power) der CPU wird mit 105 Watt angegeben und es gibt 32 MByte integrierten Level-3 Cache. Zum Vergleich: Der aktuelle Ryzen 7 2700X mit 3,7/4,3 GHz Basis-/Boost-Takt aus dem letzten Jahr besitzt die gleiche TDP, aber acht Kerne plus SMT und 16 MByte L3-Cache.

Quelle: Apisak @ Twitter

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.