Riotoro CR400 im Test

Einsteiger-Gehäuse mit Acryl-Fenster & Beleuchtung für ca. 60 Euro

Anzeige

Nach einem recht ungewöhnlichen Gehäuse des Herstellers in Form des Morpheus testen wir mit dem Riotoro CR400 nun ein klassisches Einsteigermodell für ATX-Mainboards. Bei einem Preis von aktuell knapp 60 Euro werden zwei verbaute Lüfter, Staubfilter an allen relevanten Positionen sowie eine Beleuchtung geboten. Ein Fenster ist im Seitenteil ebenfalls vorhanden und auch handelsübliche Hardwarekomponenten sollen sich verbauen lassen. Wir werden daher nachfolgend aufzeigen, ob es sich um einen Preis-Leistungs-Sieger handelt und wo bei dem Gehäuse Abstriche gemacht werden müssen.

Riotoro CR400

Lieferumfang

Wir gehen davon aus, dass bei den Gehäuse im Handel wie übliche eine Anleitung beiliegt. Bei unserem Exemplar war dies nicht der Fall. Vorhanden waren lediglich einige Einwegkabelbinder sowie Schrauben für den Einbau der Hardware.

Lieferumfang


Christian Kraft

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.