Google Pixel 4 mit 16-MP-Teleobjektiv?

Neue Kamera-App in Google Android Q Beta verrät Details

Letzten Monat hatte Google selbst bereits ein erstes offizielles Bild vom kommenden Pixel 4 gezeigt und dabei verraten, dass das kommende High-End Smartphone das erste Pixel-Modell mit einer Hauptkamera mit zwei Linsen sein wird. Nun wollen Entwickler bei der Analyse der neuen Kamera-App der Beta-Version von Android Q Details zur Pixel 4 Kamera herausgefunden haben.

Anzeige

Die Frage war, ob das Pixel 4 neben dem Standard-Hauptobjektiv mit einem Weitwinkel- oder einem Teleobjektiv kombiniert wird. Google verzichtet bekanntlich darauf, dem aktuellen Trend zu drei oder sogar mehr Sensoren einer Smartphone-Kamera zu folgen, was beides ermöglichen würde. Aber immerhin setzt man beim Pixel 4 schon mal auf eine Dual-Kamera anstatt auf eine einzige Linse wie bei den aktuellen Pixel 3 und Pixel 3a Handys.

Nun haben Entwickler die aktuelle Beta-Version vom Android Q Betriebssystem einschließlich der neuen Kamera-App unter die Lupe genommen und dabei festgestellt, dass das neue Pixel 4 wohl mit einer „Telephoto Linse“ ausgestattet sein wird, einem Teleobjektiv. Welche Zoom-Stufen dieses ermöglicht, ist allerdings noch nicht bekannt. Eine Analyse der Fehlermeldungen der neuen App (Version 6.3) deutet allerdings darauf hin, dass es sich um einen 16-Megapixel-Sensor für das Teleobjektiv handelt, denn als maximal mögliche Auflösung wird 4656×3496 Bildpunkte genannt (16,2 Megapixel).

Außerdem wurde ein Infrarotsensor für die Frontkamera neu in die Kamera-App eingebaut, der für die Gesichtserkennung genutzt werden kann, die mit der nächsten Version des Android Betriebssystem kommen soll.

Quelle: 9to5google.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.