Gerücht: Intel Xe in Schwierigkeiten

Angeblich kommt GPU-Entwicklung nicht voran & Effizienz zu niedrig

Vor knapp einem Jahr hatte Intel seine neue Grafikarchitektur ‚Xe‘ vorgestellt und versprochen, dass die ersten Grafikkarten im nächsten Jahr erscheinen werden. Nachdem die erste Intel Xe Grafikkarte bereits lauffähig ist und sogar von einem Benchmark gelistet wurde, sah es soweit gut aus. Nun aber scheint die Entwicklung von Intel Xe ins Stocken zu geraten.

Anzeige

Erst letzte Woche wurde bekannt, dass einige wichtige, am Intel Xe Projekt mitwirkende und teilweise von AMD gekommene Mitarbeiter das Unternehmen verlassen haben. Nun gibt es Gerüchte aus Asien, dass die Entwicklung der Intel Xe GPUs nicht oder nicht wie geplant voran komme. Aller Wahrscheinlichkeit nach soll das kürzlich erst angekündigte Supercomputing-Projekt „Ponte Vecchio“ auf Basis von Intel Xe für Rechenzentren und High-Performance-Computing innerhalb der nächsten zwei Jahre noch nicht fertig sein.

Außerdem sei die Effizienz der Intel Xe Architektur relativ niedrig im Vergleich zur Konkurrenz.

Darüber hinaus seien nach aktuellem Stand noch keine Hersteller-eigenen Intel Xe Grafikkarte mit unterschiedlichen Kühlern geplant, d.h. es würden lediglich Referenzmodelle von Intel selbst in den Handel kommen, anders als bei AMD Radeon und Nvidia GeForce Produkten.

Ein weiterer kritischer Punkt sei die Treiberentwicklung. Diese benötigt nach aktuellem Stand noch sehr viel Arbeit und Zeit, bis die Treiber marktreif seien.

Eine offizielle Stellungnahme von Intel gibt es derzeit noch nicht, deshalb sollten diese Gerüchte noch mit Skepsis betrachtet werden. Aber überraschend sind einige dieser Punkte nicht, denn eine Neuentwicklung wie Intel Xe in einem füt Intel noch relativ neuem Marktsegment dürfte etliche Stolpersteine haben – auch wenn man Marktführer ist und sich kompetente Mitarbeiter von anderen Firmen geholt hat.

Quelle: chiphell.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.