Intel „Rocket Lake“ CPU im 3DMark

Kommende 6-Kern-CPU mit neuen Kernen & Intel Xe Grafik aufgetaucht

Intel hat seine Core 10000 „Comet Lake-S“ Desktop-CPUs gerade erst in den Handel gebracht, da ist bereits der Nachfolger beim 3DMark aufgetaucht. Zwei bekannte Twitter-Leaker haben eine bislang unbekannte CPU mit 6 Kernen von Intel ausgemacht, die auf einem lediglich „Intel Rocket Lake-S“ genannten Mainboard lief.

Anzeige

Dieser 6-Kern-Prozessor unterstützt laut Twitter-Leaker TUM_APISAK Hyper-Threading für vom Betriebssystem erkannte 12 logische Kerne und kommt mit einem Basistakt von 3,5 GHz sowie einem Turbo-Boost von 4,09 GHz. Allerdings sollten diese Taktfrequenzen noch vorläufig sein, da es sich noch um ein frühes Exemplar handelt. Bis zur Einführung dürfte Intel noch an den Taktraten feilen und die Performance optimieren.

Twitter-Leaker rogame hat die Ergebnisse der Intel „Rocket Lake-S“ 6-Kern-CPU trotzdem mit einem neuen Core i5-10400 der „Comet Lake-S“ Serie mit ebenfalls sechs Kernen und Hyper-Threading verglichen, der zwar mit einem niedrigeren Basistakt (2,9 GHz), aber höherem Turbo-Boost (4,3 GHz) kommt. Demnach ist letzterer knapp schneller im Physics-Test des 3DMark 11, bleibt aber im Grafiktest etwas hinter der „Rocket Lake-S“ 6-Kern-CPU zurück. Das dürfte an der verbesserten Intel Xe Grafikeinheit liegen.

Nach bisherigem inoffiziellen Informationsstand wird Intel die „Rocket Lake-S“ CPUs Ende diesen oder Anfang nächsten Jahres vorstellen. Diese kommen weiterhin aus der 14-Nanometer-Fertigung, werden aber schon über die „Willow Cove“ Kerne verfügen, die eigentlich erst für die in 10-nm-Technik hergestellten „Tiger Lake“ vorgesehen waren. Intel will darduch wohl eine Leistungssteigerung gegenüber „Comet Lake-S“ erreichen, die noch auf den „Coffee Lake“ Kernen bzw. der ‚Skylake‘ Mikroarchitektur basieren. Außerdem wird „Rocket Lake-S“ in den neuen LGA1200-Sockel auf Intel Z490 Mainboards passen und dabei auch PCI Express 4.0 unterstützen.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.