Intel Z490 unterstützt „Rocket Lake-S“ CPUs

Gigabyte: Neue Mainboards kompatibel mit nächster CPU-Generation

Intel hat erst letzte Woche seine „Comet Lake-S“ Desktop-CPUs sowie die passenden Intel 400er Chipsätze eingeführt, da aufgrund des neuen LGA1200 Sockels auch neue Mainboards notwendig sind. Nun hat Gigabyte in einem eigenen Live-Video auf Anfrage eines Anwenders erklärt, dass ihre Hauptplatinen mit Intel Z490 Chipsatz auch für die nächste CPU-Generation geeignet seien.

Anzeige

Dies sollte grundsätzlich keine Überraschung sein, denn die Intel „Rocket Lake-S“ Desktop-Prozessoren werden bereits gegen Ende diesen Jahres erwartet und entsprechende Informationen darüber waren zuvor bereits durchgesickert. Die nächste CPU-Generation wird dann endlich auch PCI Express 4.0 unterstützen, was AMD mit der Ryzen 3000 Generation bereits seit Mitte letzten Jahres tut.

Außerdem waren bereits Infos über die kommenden Intel Z490 Mainboards von Gigabyte aufgetaucht, die PCI Express 4.0 unterstützen sollen. Dies würde für die neue Intel „Comet Lake-S“ CPU-Generation noch keinen Sinn machen, denn diese bieten lediglich PCIe 3.0. Deshalb dürfte PCIe 4.0 erst mit einer der nächsten CPU-Generationen von Intel genutzt werden können und die nächste ist nunmal „Rocket Lake-S“. Dies ist also nun offiziell bestätigt worden von Gigabyte. Die Intel „Rocket Lake-S“ CPUs werden wie „Comet Lake-S“ in den LGA1200 Sockel passen und dann endlich auch PCIe 4.0 unterstützen. Ob die nächste Generation dann noch zur Core 10000 Serie gehört oder als Core 11000 Familie kommt, ist allerdings noch unklar.

Quelle: Gigabyte @ YouTube

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.