Händler bietet Ryzen PRO 4000G einzeln an

Neue AMD "Zen 2" APUs mit 4 bis 8 Kernen in Thailand schon erhältlich

Bei der offiziellen Vorstellung der neuen Ryzen (PRO) 4000G Serien hatte AMD erklärt, dasss diese APUs zunächst nut für große PC-Hersteller gedacht sind und erst später in den Einzelhandel kommen werden. Nun aber hat ein Händler in Thailand bereits eine ordentliche Menge an Ryzen 3 PRO 4350G, Ryzen 5 PRO 4650G und Ryzen 7 PRO 4750G vorrätig, wie bildlich gezeigt wird.

Anzeige

AMD hatte bei der Einführung der neuen ‚Renoir‘ Prozessoren auf Basis der „Zen 2“ Mikroarchitektur und mit integrierter ‚Vega‘ Grafikeinheit die Priorisierung der großen PC-Hersteller damit begründet, dass diese für knapp 80 Prozent der Umsätze mit den APUs verantwortlich seien und nur ein relativ kleiner Teil der APUs auch im Einzelhandel verkauft werden. Offenbar präferieren Endanwender aus Sicht von AMD die Ryzen CPUs ohne Grafikeinheit, statt auf APUs zurückzugreifen.

Dies könnte allerdings auch daran gelegen haben, dass die bisherigen Ryzen APUs noch relativ eingeschränkte Spezifikationen hatten mit z.B. maximal vier Kernen. Nun aber könnte das Interesse größer werden, denn die neue Ryzen (PRO) 4000G Serie ist umfangreicher und umfasst auch APUs mit sechs und sogar acht Kernen plus SMT für die doppelte Anzahl zu bearbeitender Threads.

Ein Händler in Thailand will sich dies nun wohl zunutze machen und hat sich bereits eine realtiv große Zahl an neuen Ryzen PRO 4000G APUs gesichert – wo auch immer die hergekommen sein mögen. Bei Facebook zeigt „Autonet Zeer Rangsit“ etliche Bilder der neuen APUs, die eigentlich für Business-PCs gedacht sind. Angeboten werden Ryzen 3 PRO 4350G mit vier Kernen für 5850 Baht, Ryzen 5 PRO 4650G mit sechs Kernen für 7990 Baht und Ryzen 7 PRO 4750G mit acht Kernen für 12.500 Baht, was auf umgerechnet rund 160, 218 bzw. 342 Euro hinausläuft.

Kaufen kann man die neue Ryzen 4000G Serie also tatsächlich schon im Einzelhandel, wenn auch nur in Thailand. Allerdings ist die Frage, welches Mainboard die APUs schon offiziell unterstützt – zumindest mit einem Beta-BIOS. Bislang hat lediglich MSI seine AMD 500er Serie von Hauptplatinen als geeignet für die Ryzen 4000 Serie deklariert und dabei gleichzeitig auch die Overclocking-Fähigkeiten des Ryzen 7 PRO 4750G auf einem MSI MAG B550 Tomahawk Board demnstriert. Dabei wurde die APU von regulären 4,4 auf 5,8 GHz übertaktet.

Quelle: bicondova1999 @ Twitter

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.