CES 2021 abgesagt, wird nur digital

Computer- & Entertainment-Messe in Las Vegas wird Opfer von Corona

Im Januar diesen Jahres war die Welt noch in Ordnung und die CES in Las Vegas wurde wie geplant abgehalten mit etlichen Ankündigungen wie dem Ryzen Threadripper 3990X und „Big Navi“ von AMD oder Präsentationen von Intel „Tiger Lake“ Mobil-CPUs mit Xe Grafik in Aktion. Nächstes Jahr aber wird alles anders, denn die Organisatoren der Messe haben die CES 2021 auf „rein digital“ begrenzt.

Anzeige

Grund ist natürlich die anhaltende Verbreitung des Coronavirus (COVID-19), der vielen – vor allem internationalen – Besuchern eine Reise unmöglich oder zumindest zu gefährlich macht. Außerdem ist die Situation in den USA deutlich schlechter als in anderen Ländern der Welt.

Bemerkenswert ist jedoch, dass die Organisatoren der CES so früh – schon mehr als fünf Monate vor der eigentlichen Messe – den Stecker gezogen haben. Man darf gespannt sein, ob z.B. auch der „Mobile World Congress“ in Barcelona im Februar nächsten Jahres wieder abgesagt wird, nachdem man dieses Jahr kurzfristig reagieren musste, als sich der Virus erst begann auszubreiten.

Quelle: ces.tech

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.