Xbox Series S bestätigt für 299 Euro

Günstigere "Zen 2" + 'RDNA2' Spielkonsole kommt im November

Nach etlichen durchgesickerten Infos zur Xbox Series S hat es Microsoft kurzfristig offiziell gemacht: Am 10. November soll die bislang kleinste Xbox zu einem Preis von 299 Euro eingeführt werden. Der kleine Bruder der bereits offiziell angekündigten Xbox Series X soll mit der gleichen AMD „Zen 2“ APU, aber weniger Grafikleistung kommen und dafür mindestens 200 Euro weniger kosten.

Anzeige

Von offizieller Seite heißt es, dass die Xbox Series S ohne optisches Laufwerk kommt, also nur digital mit Spielen versorgt werden kann, 60 Prozent kompakter ist als die Xbox Series X, mit einer 512 GByte großen NVMe SSD ausgestattet sein wird, DirectX Raytracing unterstützt und als Standard eine 1440p Auflösung mit Bildfrequenzen von bis zu 120 Hz bietet, aber größere 4K-Bildschirme per Upscaling versorgen kann und auch Bilder und Videos in 4K-Auflösung nativ darstellen kann.

Nach letzten inoffiziellen Informationen setzt die Xbox Series S beim Prozessor auf den gleichen CPU-Teil der AMD „Zen 2“ APU wie auch die große Xbox Series X, aber die integrierte Grafikeinheit nur ein Drittel ihrer Leistung bietet (4 statt 12 TeraFLOPS), da die große neue Xbox Spiele in 4K bei 120 Hz darstellen kann und außerdem sogar 8K-Bildschirme unterstützt. Die kleinere Xbox Series S soll dagegen eher auf 1080p abzielen und dabei Spiele mit 60 Bildern pro Sekunde anzeigen können. Wie das bei 1440p aussieht, muss man noch abwarten.

Microsoft hat bei Twitter weitere Informationen und auch einen Trailer für die Xbox Series S veröffentlicht.

Ob die größere Xbox Series X ebenfalls am 10. November offiziell eingeführt wird, ist noch unbestätigt, aber wahrscheinlich. Die Series X Konsole soll mindestens 499, aber vielleicht auch 599 Euro kosten.

Quelle: Xbox @ Twitter

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.