Apple soll leitenden Ingenieur von Porsche abgeworben haben

Manfred Harrer soll bei Apple das Project Titan vorantreiben

Apple soll die Arbeit an seinem ersten Fahrzeug vorantreiben: Es heißt, dass das Unternehmen aus Cupertino deswegen den Ingenieur Manfred Harrer, bisher der Chef der Cayenne-Abteilung, abgeworben habe. Harrer soll nun für Apple am Project Titan arbeiten. Harrer gilt als einer der besten Fahrwerkentwickler weltweit und als Schlüsselfigur bei Porsche bzw. dem Volkswagen-Konzern.

Anzeige

Somit hätte sich Apple da einen dicken Fisch geangelt. Weder Harrer noch Apple haben sich jedoch öffentlich zur Situation geäußert. Zuletzt erfuhr man nur, dass Apple mit verschiedenen Autoherstellern bezüglich einer Kooperation verhandelte. Hyundai hatte das offiziell bestätigt. Nun sieht es aber wieder so aus, als ob Apple sein potenzielles iCar so weit wie möglich selbst stemmen wolle.

Harrer soll bei Volkswagen rund 600.000 Euro im Jahr verdient haben. Apple dürfte da jedoch sicherlich deutlich höhere Beträge geboten haben, die wohl einem Jahresgehalt von über 1 Mio. entsprechen. Laut Quellen von Business Insider solle Harrer aber das Projekt an sich gelockt haben, nur des Geldes wegen sei er nicht gewechselt. Bis nun ein Auto von Apple auf den Markt kommen könnte, werden aber sicherlich noch weitere Jahre vergehen.

Quelle: Business Insider

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.