Apple soll an Spielekonsole ähnlich der Nintendo Switch werkeln

Wahrheitsgehalt der Gerüchte ist schwer zu beurteilen

Laut Gerüchten aus Asien wolle Apple eine Hybrid-Konsole veröffentlichen – ganz ähnlich der Nintendo Switch. Allerdings ist aktuell leider schwer zu beurteilen, was an den Gerüchten dran sein könnte. Es wären nicht Apples erste Gehversuche im Konsolenmarkt: Geradezu legendär ist Apples Bandai Pippin, eine Konsole, welche 1996 erschien und grandios floppte.

Anzeige

Nun hätte Apple jedoch neue Gründe, sich im Konsolenmarkt breitzumachen: Mit Apple Arcade hat man bereits eine Spiele-Flatrate am Start. Da wäre eine eigene Gaming-Plattform durchaus kein unlogischer Schritt. Zumal Apple auch an einem hochwertigen VR-Headset basteln soll, welches gut mit einer Konsole zu kombinieren wäre. Im Inneren der Apple-Konsole solle dann natürlich ein SoC auf ARM-Basis aus der A- oder womöglich auch der M-Reihe stecken.

Dabei solle es sich aber um einen neuen Prozessor handeln, der explizit für die Konsole gestaltet werde. Aktuell verhandele Apple angeblich mit Ubisoft, um Spiele auf das Gerät zu hieven. Zuvor nahm man bereits an, dass Apple die neuen Apple TV 4K mit einem größeren Gaming-Fokus vermarkten würde. Das ist allerdings nicht eingetreten.

Quelle: MacRumors

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.