Samsung Galaxy S22 und S22+ sollen Hauptkamera mit 50 Megapixeln nutzen

Auch eine Telephoto-Linse sei angedacht

Die beiden kommenden Smartphones Samsung Galaxy S22 und S22+ sollen angeblich eine Hauptkamera mit 50 Megapixeln verwenden. Zudem sei 2022 dann auch eine Telephoto-Linse für die kleinen Geschwisterlein des Ultra-Modells geplant. Das wäre eine willkommene Evolution, denn zwischen den Galaxy S20 und den S21 fand da nur ein geringfügiger Sprung statt.

Anzeige

Nun heißt es, das die Galaxy S22 und S22+ eben eine Hauptkamera mit 50 Megapixeln verwenden werden. Dem wichtigsten Sensor stehe auch eine Telephoto-Linse mit 12 Megapixeln und dreifachem optischen Zoom zur Seite. Dazu geselle sich eine weitere Linse mit 12 Megapixeln für Ultra-Weitwinkel-Aufnahmen. Es bleibe für den Hauptsensor weiterhin bei lichtempfindlichen, großen Pixeln aufgrund des 1/1.12″-Sensors mit 1,4 um großen Pixeln, die über Pixel-Binning bei 2,8 um landen können. Auch 8K-Videos sollen möglich sei.

Die Periskop-Kamera bleibe Gerüchten zufolge aber auch 2022 dem Ultra-Flaggschiff vorbehalten. Was eine potenzielle Under-Display-Selfie-Kamera betrifft: Die werde nach aktuellem Stand der Dinge bei den Galaxy S22 fehlen, weil die Technik noch nicht Samsungs Qualitätsansprüche erfülle. Auch 3D-ToF-Sensoren spare sich Samsung. Zu rechnen ist jedoch damit, dass Samsung für seine Smartphone-Flaggschiffe aus dem Jahr 2022 neue Exynos-Chips mit integrierten GPU-Lösungen von AMD verwendet. Dadurch könnte man die Grafikleistung womöglich stark steigern.

Quelle: FronTron (Twitter)

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.