Schnell zu einem neuen PC

Viele Gamer stecken eine Menge Zeit und Geld in ein solides System, um die neuesten Triple-A-Titel der Spieleindustrie im vollen Umfang genießen zu können. Doch ebenfalls für Freelancer, Entrepreneure, Freiberufler und Selbstständige hängt immer häufiger das Einkommen von einem funktionierenden Computer ab. Gibt dieser einmal den Geist auf, ist schneller Ersatz gefragt. Denn nur so kann der Beruf oder die Passion weiter ausgeübt werden.

Anzeige

Schnelle Lösung bei niedrigem Kontostand

Die Hardware entwickelt sich rasant weiter. AMD Ryzen Threadripper 5000, Radeon RX 6600 oder das Ermöglichen von Ray-Tracing auf mobilen Endgeräten geben einen Einblick davon, wie die kommenden Monate und das neue Jahr auf diesem Sektor aussehen könnten. Klassische Freiberufler und andere, die auf ihre Systeme beruflich angewiesen sind, benötigen jedoch abseits von dem, was möglicherweise bald Standard sein wird, aktuell funktionierende Computer. Da diese nicht immun gegen Defekte sind, kann es schnell einmal passieren, dass der PC seine Tätigkeit einstellt und einfach nicht mehr funktioniert. Dann ist schnelle Abhilfe nötig. Insbesondere, wenn davon das Einkommen abhängt.

Allerdings sind Computer nicht billig. Hochwertige Komponenten und eine gewisse Leistungsfähigkeit sowie Performance setzen das nötige Kleingeld voraus, um für Ersatz zu sorgen. Etwas, das gerade bei Freiberuflern oder Freelancern nicht immer ohne Weiteres vorhanden ist. Eng wird es dann entsprechend, wenn das Einkommen direkt vom funktionsfähigen PC abhängt. Insofern ist eine schnelle Lösung wichtig. Hat der Computer also den Geist aufgegeben, kann ein Kredit von auxmoney schnell und unkompliziert helfen. Denn über die Finanzierung mit auxmoney wird alles Relevante sicher und bequem über das Internet erledigt. So ist die Prüfung des Antrags ebenso schnell erfolgen wie die Zuteilung der benötigten Summe. Entsprechend flott kann ein neuer leistungsstarker Rechner beschafft werden, um dem Beruf wieder nachzukommen.

Optionen abseits des Kleinkredits

Alternativ dazu bieten sich selbstverständlich noch andere Möglichkeiten, an einen PC zu kommen, wenn dieser dringend notwendig ist. Als Beispiel können Freunde, Verwandte oder Bekannte gefragt werden, ob diese noch ein älteres System oder ein ungenutztes Notebook herumliegen haben. Selbstverständlich muss in einem solchen Fall mit Leistungseinschnitten gerechnet werden, dafür ist eine solche Option meist kostengünstig und schnell verfügbar.

Auch kann ein PC-System bei einem Online-Hersteller geordert und dort über eine Finanzierung zurückbezahlt werden. Allerdings sind die Angebote bis auf Ausnahmen im Regelfall kostspieliger als ein Kleinkredit wie der hier angesprochene über auxmoney. Denn am Ende fallen hohe Zinsen an und die Rückzahlungsmodalitäten sind häufig strickt. Ein Ratenkredit über ein Kreditinstitut lässt sich üblicherweise problemlos bereits früher zurückbezahlen.

Als weitere Möglichkeit, ein defektes System auszugleichen, dienen modern die mobilen Endgeräte. An nahezu jedem Tablet oder Smartphone kann heute eine Tastatur sowie eine Maus verbunden werden. Programme wie OpenOffice oder die Klassiker von Microsoft sind ebenfalls als Apps verfügbar. So lassen sich im Notfall auch hier Texte erstellen, Rechnungen schreiben oder Kundenanfragen bearbeiten. Selbstverständlich geht das zulasten von Komfort und Leistung – um einen kurzen Zeitraum zu überbrücken, sind diese Geräte jedoch durchaus geeignet. Zumindest kann so unter Umständen sichergestellt werden, wichtige Arbeiten zu vollenden und dem Kunden zuzustellen.

Interessant ist eine weitere Möglichkeit, die allerdings einen rudimentären Computer benötigt. Denn es gibt Anbieter, die einen neuen PC via Cloud bereitstellen. An diesen lässt sich, eine gute Internetverbindung vorausgesetzt, von einem schwächeren Rechner aus auf einen High-End PC online zugreifen. Hier können in der Folge Anwendungen und Apps installiert und ausgeführt werden. Das Ergebnis wird dann am heimischen Gerät gestreamt.

Eine letzte Option, die hier genannt werden soll, ist das Leasing von Hardware. Verschiedene Anbieter ermöglichen gegen einen monatlichen Obolus das Leasing eines Business-PCs. Bei diesen kann ein solides System bereits für rund 50 Euro geordert werden. Eine Dauerlösung mag das nicht sein. Kurzfristig kann es jedoch helfen, das Geschäft als Freiberufler am Laufen zu halten.

Eike Sagawe

Test-Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.