Nvidia GeForce RTX 3050: Neue Grafikkarte könnte Anfang 2022 starten

Einstiegsmodell taucht in der Gerüchtelüche auf

Anfang 2022 sollen mehrere neue Einstiegs-Grafikkarten auf den Markt kommen. So gibt es schon Gerüchte um die AMD Radeon RX 6500 XT und Radeon RX 6400 sowie die Intel Arc A380. Nun ranken sich neueste Meldungen aber auch um eine neue Grafikkarte von Nvidia, welche auf die Bezeichnung GeForce RTX 3050 höre und auf der GPU GA106-150 basiere.

Anzeige

Erscheinen solle die Nvidia GeForce RTX 3050 im zweiten Quartal 2022 – mit 3.072 CUDA Cores. Statt wie bei den mobilen Varianten auf die GPU GA107 als Basis zu setzen, entschied man sich hier für die GA106. Die Leistung soll wohl in etwa auf dem Niveau der älteren GeForce GTX 1650 Super liegen. Das wäre nach heutigen Maßstäben nicht sonderlich beeindruckend, sollte der Preis passen, wäre es aber zu verschmerzen. Möglich ist aber, dass bis zum Launch Treiberoptimierungen noch mehr Leistung herauskitzeln.

Die GeForce RTX 3050 solll 8 GByte GDDR5-RAM und ein 128-bit-Speicherinterface nutzen. Als Takt stehen bis zu 2,45 GHz im Boost-Modus im Raum. Unten findet ihr noch zur Übersicht eine Tabelle, die auch mit den (gemunkelten) Spezifikationen der direkten Konkurrenten, also der AMD Radeon RX 6500 XT und der Intel Arc A380, vergleicht.

Einstiegs-Grafikkarten für 2022
GeForce RTX 3050 Radeon RX 6500 XT Intel Arc A380
GPU GA106-150 Navi 24 XT DG2-128
FP32 Cores 3072 (?) 1024 1024
Memory 8GB GDDR6 4 GB GDDR6 6 GB GDDR6
Memory Bus 128-bit 64-bit 96-bit
Launch Date Q2 2022 Q1 2022 Q2 2022

Quelle: Videocardz

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.