Home --> Artikel --> Grafik
Anzeige


23.09.2009 | von Frank Schräer

ATI Radeon HD 5870 - GeForce GTX Killer?

HerstellerTUL Corporation
Preisca. 350 EUR

Das Wettrennen um die ersten High-End-Grafikkarten für DirectX 11 und mit in 40-Nanometer-Technik gefertigten Chips hat AMD mit dem heutigen Tage gewonnen. Aber ATI Radeon HD 5850 und 5870 sind nicht nur technologisch weiterentwickelt, AMD hat auch ordentlich an der Leistungsschraube gedreht und gleichzeitig das Verhältnis von Performance und Stromverbrauch deutlich verbessert. Zumindest laut AMD. Was tatsächlich verbessert wurde und wie schnell die neue Radeon HD 5870 wirklich ist, klärt dieser Review. Dabei stand uns als einem der ersten Magazine überhaupt die Version von PowerColor zur Verfügung, die allerdings mit dem Referenzmodell von AMD identisch ist.


PowerColor Radeon HD 5870 (Anklicken zum Vergrößern!)

Die Anzahl der Transistoren im Grafikchip wurde von 956 Millionen im RV770 (Radeon HD 4800) auf 2,15 Milliarden im RV870 (Radeon HD 5800) mehr als verdoppelt. Da die Fertigungstechnik von 55 auf 40 Nanometer reduziert wurde, ist der RV870 aber nicht doppelt so groß, sondern "nur" 27 Prozent größer (334 statt 263 mm²), was den Anstieg der Produktionskosten in erträglichem Rahmen halten sollte.
Bei allen Veränderungen besitzt 'Cypress', so der offizielle Codename des Radeon HD 5800 Grafikchips, aber weiterhin eine 256 bit breite Speicherschnittstelle. Der Speichertakt wurde zwar etwas angehoben, aber insgesamt reicht AMD offenbar die RAM-Anbindung zu GDDR5 aus, die schon Radeon HD 4870 und 4890 auszeichnete.

Die Spezifikationen von Radeon HD 5850 und 5870 im Vergleich zu den bisherigen Grafikkartenmodellen von AMD sind der folgenden Tabelle zu entnehmen.

Grafikkarte ATI Radeon
HD 4850 HD 4870 HD 4890 HD 5850 HD 5870
Grafikchip RV770 RV770 RV790 RV870 RV870
Fertigung 55nm 55nm 55nm 40nm 40nm
Transistoren ca. 965 Mio. 965 Mio. 965 Mio. 2,15 Mrd. 2,15 Mrd.
Chiptakt 625 MHz 750 MHz 850 MHz 725 MHz 850 MHz
Shader Einheiten 800 800 800 1440 1600
Shader Takt 625 MHz 750 MHz 850 MHz 725 MHz 850 MHz
Render Engines 16 16 16 32 32
Textur Einheiten 40 40 40 72 80
RAM-Schnittstelle 256 bit 256 bit 256 bit 256 bit 256 bit
Speichertakt 993 MHz 1800 MHz 1950 MHz 2000 MHz 2400 MHz
Speicher 512MB/1GB
GDDR3
512MB/1GB
GDDR5
1 GB
GDDR5
1 GB
GDDR5
1 GB
GDDR5
Shader Model 4.1 4.1 4.1 5.0 5.0
Dual-VGA CrossFireX CrossFireX CrossFireX CrossFireX CrossFireX
max. TDP 110 W 160 W 190 W 170 W 188 W
Idle Power ? 90 W ? 27 W 27 W
Preis ab ca. € 85 € 105 € 150 € 240 € 350
Aus Gründen der Vergleichbarkeit mit GDDR3 ist der Speichertakt bei GDDR5 mit der doppelten Zahl angegeben.
Stand: 22.9.2009

Neben der Unterstützung für das Shader Model 5.0 (DirectX 11) sind insbesondere die Veränderungen bei den Shader-, Render- und Textur-Einheiten hervorzuheben. Im Vergleich von Radeon HD 5870 und 4870/4890 wurden diese allesamt verdoppelt, was für einen großen Leistungsschub sorgen müsste. Dafür liegen die Taktfrequenzen aber auch im gleichen Rahmen wie bisher. Nur der Speichertakt wurde wie erwähnt angehoben.
Radeon HD 4850 und 4870 unterscheideten sich nur bei Chiptakt und Speicheranbindung sowie -takt. Bei den neuen Grafikkarten ist das wieder anders. Die Radeon HD 5850 hat niedrigere Taktraten und besitzt weniger Shader- und Textur-Einheiten. Dafür setzt AMD aber auch hier auf das schnelle GDDR5.
Bemerkenswert ist die Leistungsaufnahme. So soll die Radeon HD 5870 unter Last nicht mehr verbrauchen als die Radeon HD 4890 und der Stromverbrauch im Desktop-Betrieb wurde enorm reduziert - im Vergleich zur 4870 auf weniger als ein Drittel! Ob dies auch in der Praxis der Fall ist?

nächste Seite >>>



Inhaltsverzeichnis

Seite 1: ATI Radeon HD 5870 - GeForce GTX Killer?
Seite 2: Strategie & Neuerungen
Seite 3: ATI Eyefinity
Seite 4: Die Grafikkarte
Seite 5: Taktraten, Probleme & Overclocking
Seite 6: Test-Setup
Seite 7: 3DMark Vantage
Seite 8: Battleforge
Seite 9: Crysis Warhead
Seite 10: Far Cry 2
Seite 11: Left 4 Dead
Seite 12: Resident Evil 5
Seite 13: Unreal Tournament 3
Seite 14: X3: Terran Conflict
Seite 15: Stromverbrauch
Seite 16: Fazit

Weitere Artikel in "Grafik"

31.08.2015 - EVGA GeForce GTX 950 SCC
Stark übertaktete Mittelklasse-Grafikkarte mit leisen Lüftern

26.08.2015 - Sapphire Tri-X R9 390X
Radeon R9 390X mit 3 Lüftern & leichtem Overclocking

17.08.2015 - Zotac GTX 980 Ti AMP! Extreme
Extrem hochgetaktete GeForce GTX 980 Ti mit 3 Lüftern

13.08.2015 - PowerColor Devil R9 390X
Radeon R9 390X mit Hybrid-Kühlung aus Luft & Wasser

27.07.2015 - Inno3D iChill GTX 980Ti X3 Ultra
Stark übertaktete, aber semi-passive GeForce GTX 980 Ti

22.06.2015 - ASUS ROG Poseidon GTX 980
High-End Grafikkarte mit Dual-Kühler für Luft & Wasser

08.06.2015 - EVGA GTX 980 Ti Superclocked+ ACX 2.0+
Hohe Leistung & leiser Kühler für 780 Euro

20.04.2015 - Zotac GTX 970 AMP! Extreme Core
Stark übertaktete GeForce GTX 970 mit drei leisen Lüftern

Meinungen und/oder Fragen zu diesem Artikel? Kommentare im Hartwareforum!

Community Login








Aktuell im Forum



Anzeige


Empfehlung:

Homepage-Baukasten von Wix.com