Lite-On sichert sich Zukunftstechnik

Multibeam-Laufwerke nun auch von Lite-On

Jeder kennt das Problem. Man sitzt ruhig vor dem Rechner, ist gerade in sein Strategiespiel vertieft und plötzlich fängt es an: Das CD-Laufwerk tourt auf 10.000 Umdrehungen hoch und schraubt den Lärmpegel auf ein unerträgliches Maß. Doch es gibt ein Rezept gegen dieses Problem. Es hört auf True X bzw. Multibeam und wurde von Zen entwickelt. Mit dieser Technik ist es möglich, mehrere Datenspuren auf optischen Datenträgern (wie CD oder DVD) gleichzeitig auszulesen. So läßt sich nicht nur die Datenrate erhöhen, sondern gleichzeitig auch noch die Drehgeschwindigkeit und damit der Lärm reduzieren.

Anzeige
Bisher war Kenwood der einzige Laufwerkshersteller, in dessen Produkte diese Technik Einzug hielt. Doch nun hat auch Lite-On die Technologie lizenziert. Möglicherweise drückt die neue Konkurrenz die zur Zeit noch sehr hohen Preise.

Ob die Laufwerke allerdings auch in Deutschland vertrieben werden ist fraglich. Nach unserem Wissen besitzt in Deutschland nicht Zen die Patente für die Multibeam-Technik sondern eine andere Firma bzw. Person. Zumindest Kenwood war bisher nicht bereit, für den Vertrieb der Laufwerke in Deutschland eine entsprechende Lizenz zu erwerben.

Quelle: Golem Network News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.