NVIDIA senkt die Preise

GeForce3 jetzt offiziell für 1000DM erhältlich

NVIDIA gab heute in einer Pressemitteilung bekannt, dass die empfohlenen Verkaufspreise für die gesamte GeForceX-Produktpalette gesenkt wurden. Interessant dabei ist, dass NVIDIA gar keine eigenen Grafikkarten vertreibt. Man empfiehlt also den Herstellern von Grafikkarten mit NVIDIA-Chips, zu welchem Preis sie die Karten verkaufen sollten. Das ist so, als würde Intel den Herstellern sagen, zu welchem Preis sie PCs mit Pentium III 1GHz verkaufen sollen. Den Herstellern der Karten wurde durch die Mitteilung der Handlungsspielraum natürlich eingeschränkt. Viele Käufer werden nicht einsehen, weshalb sie mehr bezahlen sollen, als NVIDIA empfiehlt.

Anzeige

Eine Karte mit GeForce2 MX200 und 32MB RAM sollte nicht mehr als $99 kosten, eine MX400 mit 32MB RAM maximal $129. Für eine 64MB GeForce2 Pro sollen die Hersteller maximal $199 verlangen. Die GeForce3 darf 200 Dollar teurer sein. Wie in den USA üblich, verstehen sich die Preise exkl. MwSt. Inkl. MwSt ergeben sich Preise von 250DM, 325DM, 505DM und 1010DM. Normalerweise liegen die Ladenpreise etwas unter dem empfohlenen Verkaufspreis, so dass man in den nächsten Tagen und Wochen von einem leicht sinkenden Preisniveau ausgehen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.