Pentium 4 kaum verfügbar

Neue Lieferschwierigkeiten bei Intel

Kaum hat man bei Intel die Lieferprobleme mit 1GHz Pentium III Prozessoren überwunden, begeht man den nächsten Fehler. Nicht nur, dass man von der Nachfrage nach 1GHz Mobile Pentium III überrannt wurde und bis Ende Mai nicht mehr liefern kann, nein, nun scheint man sich auch mit dem Pentium 4 übernommen zu haben. Großeinkäufer melden, dass man derzeit kaum an den Prozessor herankommt. Bis zu vier Wochen soll die Lieferzeit betragen. Dabei hätte sich Intel denken können, dass nach den letzten extremen Preissenkungen und der massiven weltweiten Werbekampagne die Nachfrage stark ansteigen würde. Zumal nicht nur der Prozessor an sich, sondern mittlerweile auch die Motherboards und RDRAM günstiger wurden. Vorgesorgt hat man anscheinend jedoch nicht. Bis zu vier Wochen soll die Lieferzeit für den begehrten 1,7GHz Prozessor ohne RDRAM-Bundle betragen. Auf die langsameren Modelle auszuweichen, ist auch keine Lösung. Diese sind nicht nur weitaus weniger performant, sondern ebenfalls nur in begrenzten Stückzahlen lieferbar.

Anzeige

Aussage eines Händlers: „Es stecken keine Pentium 4 >1,4GHz in den verkauften Systemen. Die am meisten nachgefragten Exemplare werden in einem Monat oder später erwartet.“

Quelle: The Inquirer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.