PC2400 mit CL2 möglich

Module werden von Corsair für 195DM verkauft

Während man in Deutschland froh sein kann, PC2100 DDR-RAM zu einigermaßen humanen Preisen zu bekommen, wird in den USA bereits PC2400 DDR-RAM verkauft. Hergestellt wird der an Übertakter gerichtete Speicher vom in Deutschland eher unbekannten Modulproduzenten Corsair. In den USA ist Corsair das, was in Deutschland Infineon oder Crucial ist – ein Synonym für qualitativ hochwertigen Speicher.

Anzeige

Neben dem von 133 auf 150MHz erhöhten Takt ist für allem die CL-Spezifikation ein Verkaufsargument. Bisher konnte man ausschließlich PC1600 mit CL2-Spezifikation erwerben. Selbst Crucial spezifizierte seine PC2100er Module lediglich als CL2,5. Nicht so jedoch Corsair. CL2 soll selbst mit dem erhöhten Takt kein Problem sein.

Das ganze hat natürlich auch seinen Preis. Das 128MB PC2400 Modul ist 75% teurer als PC2100er Markenmodule (CL2,5), gegenüber PC133 ist es gar 285% teurer. Lediglich gegenüber RDRAM kann sich der Speicher behaupten. PC800 ist knapp 6% teurer. Konkret: Das Modul kostet in den USA 196DM. 256MB bekommt man ab 330DM.
Ob und von wem der Speicher in Deutschland vertrieben wird, ist unbekannt. In den USA bekommt man den Speicher u.a. bei den unten angegebenen Unternehmen.

Quelle: IQ-Hardware

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.