i845 für DDR-RAM nicht vor 2002

Intel hält am späten Termin fest

Intel hielt bislang fest an einem Vorstellungstermin irgendwann Anfang 2002 fest. Gerüchte sprachen vom Oktober. Die Rede ist von einer speziellen Version des Brookdale Chipsatzes (i845). Dieser Pentium 4 Chipsatz soll dem Pentium 4 erstmals DDR-RAM schmackhaft machen. RDRAM ist zu teuer und SDRAM zu langsam. DDR-RAM wäre zwar doppelt so schnell wie SDRAM, aber immer noch langsamer als RDRAM, dafür allerdings um einiges preiswerter. The Inquirer meint nun, dass der Brookdale mit Unterstützung für DDR-RAM weiterhin erst im ersten Quartal 2002 erscheinen wird. Mitte 2002 kommt dann der i845G mit integrierter Grafik. Ob es sich dabei immer noch um den dann fast 5 Jahre alten i752 Grafikkern handelt, der bereits im i810 und i815 zum Einsatz kommt, ist unbekannt. Es wäre für Intel mehr als peinlich, käme der Chipsatz mit diesem Grafikchip auf den Markt.

Anzeige
Wie auch immer, der späte Vorstellungstermin ist eine Chance für VIA, ALi, ATI und Co., den Markt von der Qualität ihrer eigenen Pentium 4 Chipsätze zu überzeugen.

i845 Brookdale

Quelle: The Inquirer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.