Das Ende der Razer Boomslang

Hersteller der beliebten High-End Gamer-Mäuse ist pleite

Eine der beliebtesten Mäuse für professionelle Spieler (und solche, die es werden wollen) ist die Razer Boomslang (Test hier). In punkto Präzision, Ergonomie und Design wurde sie von vielen Testern und Zockern als das Nonplusultra der Windows-Eingabegeräte bezeichnet, doch damit scheint nun Schluss zu sein. Auf der offiziellen Website für die Razer Boomslang ist zu lesen, dass die Muttergesellschaft des Herstellers, kärna LLC, zahlungsunfähig ist. Kundendienst und technischer Support für die Razer-Produkte wurde mittlerweile eingestellt. kärna sucht derzeit nach möglichen Geldquellen, Allianzen und möglichen Käufern der Firma, aber bisher erfolglos.

Anzeige
Falls einer von euch also gerade im Lotto gewonnen hat, hier ist die Möglichkeit, eine respektable kleine Firma aus dem Computerspiele- und Hardwarebereich zu besitzen! 😉

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.