“Fan Control“ Special - Seite 4

Anzeige

Zalman FanMate vs. Titan SpeedControl

Anbieter: Overclockingcard
PC-Cooling
Preis: 19,90 – 22,90 DM

Einer gänzlich andere Hauptausrichtung liegen die Lüftersteuerungen von Zalman und Titan zu Grunde. Hierbei handelt es sich um einfach zu installierende Lüfterregler, ausnahmslos für Lüfter mit 3-Pin Molex-Stecker, die an den vorhandenen Lüfter vorgeschaltet werden und in der Regel direkt an den Fan-Anschluss des Mainboard gesteckt werden. Eine Außensteuerung entfällt daher von vornherein.
Die Leistungsbandbreite für Lüfter reicht bei Zalman bis 6 Watt, bei Titan bis 3 Watt kombinierte Leistung.



ZALMAN – die Merkmale

  • Platinen Single Lüfter Steuerung mit Alu Kühler
  • Verschweißtes, belüftetes Kunststoffgehäuse
  • Integrierter stufenloser Drehpoti zur Leistungs- und Geräuschanpassung
  • für Lüfter bis 6 Watt Leistungsaufnahme oder Combos
  • Anschluss jeglicher DC-Lüfter mit 3-Pin Anschluss
  • Loser, variabler Einbau in allen gängigen PC-Gehäusen
  • englischsprachige Bedienungs-/ Installationsanleitung
  • kopiergeschützter Aufbau


Beschreibung im Detail

Die Verarbeitung und der Ausstattungsumfang sind schlicht und einfach gepaart mit hübschen Design.

Im Lieferumfang enthalten ist eine leicht verständliche, englische Installationsanleitung und für die etwas versierteren unter uns selbstverständlich auch in koreanisch. 😉

Mit dem Fan Control sind DC-Lüfter stufenlos von 5-12 Volt einstellbar mit einer kombinierten Gesamtleistung von bis zu 6 Watt, welches ebenso der Geräuschanpassung dient.

Eine Lüfterüberwachung oder Alarmsignal ist leider nicht vorhanden.

Der Anschluss erfolgt direkt am Mainboard Fan-Anschluss und ist selbsterklärend.


Sympathisches Design – Mini Blackbox Single-Lüftersteuerung

Anschluss Beispiel

  • MIPS ABIT KT7A-Raid
  • Y.S.Tech 2,88 Watt 3Pin 50x15mm GPU Lüfter

In Verbindung mit den wie vor benannten Lüftern wird der 3-Pin Anschluss mit dem 3-Pin Anschluss des jeweiligen Lüfters am Chassis des Zalman verbunden. Das Zalman Anschlusskabel wird direkt auf den Mainboard Fan-Anschluss gesteckt – fertig.
Das Kabel könnte etwas länger sein.
Da der Mainboardanschluss lediglich für Lüfter mit insgesamt ca. 3 Watt ausgelegt ist, sollte man es vermeiden, stärkere Lüfter oder Combos über 3 Watt direkt auf dem Mainboard anzuschließen bzw. einen zusätzlichen Stromanschluss-Adapter verwenden.

Montage

Anstecken, fertig! Befestigungsmaterial ist nicht vorhanden. Es handelt sich um eine lose Montage z.B. liegend auf dem Gehäuseboden.
Eine Außensteuerungsmontage am Gehäuse ist nicht vorgesehen und ist der Kreativität des Anwender überlassen.
Natürlich können Lüfter separat oder auch kombiniert geregelt werden, z.B. mit Y-Kabeln bis gesamt 6 Watt.

TITAN – die Merkmale

  • Platinen Single Lüfter Steuerung
  • Verschweißtes, verchromtes Kunststoffgehäuse
  • Integrierter 3-Stufen Schalter zur Leistungs- und Geräuschanpassung
  • für Lüfter bis 3 Watt Leistungsaufnahme oder Combos
  • Anschluss jeglicher DC-Lüfter mit 3 Pin-Anschluss
  • Alarm Beeper bei Lüfterausfall
  • loser, variabler Einbau in allen gängigen PC-Gehäusen oder mit beigelegter Klebefolie
  • englischsprachige Bedienungs-/ Installationsanleitung
  • kopiergeschützter Aufbau


3-Stufen Regelung: 12, 10.6 oder 9.2 Volt


inklusive Alarm Beeper bei Lüfterausfall und 45cm Anschlusskabel

Beschreibung im Detail

Die Verarbeitung und der Ausstattungsumfang sind schlicht und einfach gepaart mit hübschen Design in Chrom.

Im Lieferumfang enthalten ist eine leicht verständliche, englische Installationsanleitung.

Mit dem Fan Control sind DC-Lüfter stufenweise von 12, 10.6 und 9.2 Volt möglich mit einer kombinierten Gesamtleistung von bis zu 3 Watt, welches ebenso der Geräuschanpassung dient.

Eine lobenswerte, einfache Lüfterüberwachung bzw. Alarmsignal ist in der Form eines Beeper vorhanden.

Anschluss Beispiel

  • MIPS ABIT KT7A-Raid
  • Y.S.Tech 2,88 Watt 3Pin 50x15mm GPU Lüfter

In Verbindung mit den wie vor benannten Lüftern wird der 3-Pin Anschluss mit dem 3-Pin Anschluss des jeweiligen Lüfters am Titan Anschluss-Gegenstück verbunden und das Titan-Anschlusskabel direkt auf den Mainboard Fan-Anschluss gesteckt – fertig.
Da der Mainboardanschluss und die Titan-Steuerung lediglich für Lüfter mit insgesamt ca. 3 Watt ausgelegt ist, sollte man es vermeiden, stärkere Lüfter oder Combos über 3 Watt zu verwenden.
Das Tachosignal des Lüfters bleibt erhalten.

Montage

Anstecken, fertig! Befestigungsmaterial ist in Form einer Klebefolie beigelegt.
Eine Außensteuerungsmontage am Gehäuse ist ebenfalls nicht vorgesehen und ist auch hier der Kreativität des Anwenders überlassen.
Natürlich können Lüfter separat oder auch kombiniert geregelt werden, z.B. mit Y-Kabeln bis gesamt 3 Watt.
Eine stufenlose Steuerung ist nicht möglich, es stehen lediglich – mal abgesehen von der 12 Volt Spannung – stufenweise über einen Schiebeschalter 10,6 und 9,2 Volt zusätzlich zur Verfügung.
Als Ausgleich gibt es dafür allerdings die Beeper Alarm-Funktion bei Lüfterausfall.

Fazit

Über Sinn und Unsinn derartiger Lüftersteuerungen mag jeder selbst befinden.
Hübsch sind beide, mit Vorteilen beim Einen als auch beim Anderen. Diese sind als Alternativen zu klassischen Kabeladaptern zu sehen.

Allerdings bekommt man für gerade mal 30 DM mehr eine außengesteuerte, professionelle Allround-Lüftersteuerung, die eigentlich keine Wünsche offen lässt.

Das Urteil lautet daher: nur sehr eingeschränkt empfehlenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.