Erster PC3200-Chipsatz

SiS unterstützt Speicher angeblich noch vor seiner Spezifizierung

SiS kündigte auf der Cebit offiziell den weltweit ersten Chipsatz für PC3200 Speicher an. Damit unterstützt SiS angeblich bereits den Nachfolger eines Speichers, für den es noch nicht einmal eine richtige Spezifikation gibt. Noch immer berät das Standardisierungskomitee JEDEC über die Spezifikation für PC2700-Speichermodule. Diese laufen mit 166MHz. Bei so hohen Taktraten ergeben sich für die Mainboard- und Modulhersteller jedoch erhebliche Probleme, über dessen Lösung bereits seit Monaten gestritten wird. Die einen möchten ein neues Package für die Speicherchips etablieren, die anderen gleich zum völlig neu konzipierten DDRII übergehen und wieder andere möchte PC2700 mit herkömmlicher Technik produzieren und möglichst schon seit gestern verkaufen. Letzteres tun z.B. bereits Nanya, Kingston, Samsung, TwinMOS und demnächst vermutlich auch Micron.

Anzeige

Wenn jedoch für PC2700 noch keine Spezifikation existiert, wie kann SiS dann die Kompatibilität des Chipsatzes mit PC3200 (200MHz) Speichermodulen testen? Für diese existieren erst recht noch keine Standards.
Wir gehen davon aus, dass SiS einfach den Speichertakt im Labor auf 200MHz erhöhen konnte und das ganze jetzt als PC3200-Kompatibilität verkauft. Da entsprechend schnelle Module eh erst 2003 mit noch völlig offenen Spezifikationen erhältlich sein werden, braucht SiS auch keine Angst vor Inkompatibilitäten mit diesen Modulen haben. Bis zur Verfügbarkeit der ersten Module sind eh bereits ein oder zwei Nachfolger des Chipsatzes erschienen.

Der SiS648 genannte Chip wird demnächst mit den Features erscheinen, die wir bereits im Januar veröffentlicht haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.