PC2700 Chipsätze von Intel ab Oktober

i845PE und i845GE endgültig um einen Monat verschoben

Laut einer Meldung von Digitimes hat Intel vor kurzem die Mainboardhersteller informiert, dass der Launch der neuen Pentium 4 Chipsätze i845PE und i845GE auf Oktober verschoben wird. Ursprünglich war ein Start im September geplant. Der i845PE und der i845GE sollen erstmals offiziell PC2700 DDR-SDRAM unterstützen. Der entsprechende Multiplikator für die korrekte Ansteuerung von 166MHz schnellem DDR-SDRAM ist bereits im i845G vorhanden, eine einwandfreie Funktion von PC2700 mit diesem Chipsatz wird von Intel jedoch nicht garantiert.

Anzeige

Intel begründet die Verzögerung mit technischen Problemen, die Branche munkelt jedoch davon, dass Intel den Produktzyklus des i845E und i845G verlängern möchte. Angeblich hatten sich die Mainboardentwickler über zu kurze Produktzyklen beschwert. Der i845 mit DDR-SDRAM kam erst Anfang des Jahres, im Mai folgte dann schon der Nachfolger i845E mit Unterstützung für FSB533, ohne weitere Änderungen. Auch der i845PE/i845GE soll auf dem i845G basieren und ausser der offiziellen Freigabe für PC2700 keine Neuerungen bringen.

Intels hauseigene Mainstream-Chipsätze geraten damit langsam ins technische Hintertreffen. SiS hat mit dem SiS645 bereits seit Anfang des Jahres einen Chipsatz mit PC2700 Unterstützung im Angebot. Dieser ist zudem noch preiswerter als die i845-Reihe. Mit dem P4X333 hat VIA bereits eine Lösung mit AGP8x im Angebot. Das am 04.07. angetestete Sample des Granite Bay zielt eher auf den Workstation-Markt.

der i845G MCH: kein offizieller PC2700 Support

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: DigiTimes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.