VisionTek gibt Europa auf

Amerikanischer Hersteller zieht sich nach nur 5 Monaten wieder zurück

Anfang Februar hatten die beiden amerikanischen Hersteller PNY und VisionTek bekanntgegeben, ihre Grafikkarten auch auf dem europäischen Markt anzubieten. Dabei handelt es sich um Produkte auf Basis der nVidia GeForce4 MX und Ti Grafiklösungen. Nun, nach lediglich fünf Monaten, gibt eines der beiden Unternehmen bereits auf und zieht sich wieder aus Europa zurück. Anfang dieser Woche wurden die Mitarbeiter von VisionTek in Europa über diese strategische Entscheidung informiert, so hört man (inoffiziell) aus Herstellerkreisen.

Anzeige
VisionTek ist zwar einer der engsten Partner von nVidia und besitzt große Marktanteile in den USA, aber es gibt wohl doch mehr Unterschiede zwischen dem europäischen und dem amerikanischen Markt als man angenommen hatte. Die VisionTek Xtasy GeForce4 Ti4200, Ti4400 und Ti4600 Grafikkarten sind bei einigen Händler zu bekommen, aber offenbar war dies den Chefs im Hauptquartier in der Nähe von Chicago nicht erfolgreich genug. Eine offizielle Bekanntgabe und Begründung dieses Rückzugs steht allerdings noch aus.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.